30. November 2009

Wacken 2010


Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte :).

Passend zum morgigen beginn des WOA Adventskalenders sind heute unsere Karten eingetroffen. Allen unentschlossenen empfehle ich, besorgt euch eure Karte(n). Wenn am 24. 12 dann Metalica+ AC/DC bestätigt werden könnte es eng werden ;).

@Landor: Wie war das mit den AC/DC Karten? Direkt zugreifen? wird gemacht :D

Ich wünsche allen Metalheads dadraussen eine schön düstere Adventszeit

26. November 2009

EVE: Marktwirtschaft, Mineralien und Wurmlöcher

Morgen, heute muss ich mal etwas heulen. Als ich frisch in J-Viper eingezogen bin mit meiner Retriever, habe ich im Minern meine Haupteinnahmequelle gefunden. Damals (im Juli) bekamm man noch aus 250 Arkonor Brocken insgesamt 333 Megacyte zu 4.500 ISK das Stück herraus. Heute steht der Preis für die Einheit Megacyte bei 3.349 und der Preis fällt weiter. Wenn man durch verschiedene einschlägige Foren surft werden als Gründe des Preisverfalls das Sommerloch (es ist mittlerweile November), keinerlei größere Kriege im 0.0 und auch "Ruhe vor dem Sturm" ( kommendes Addon nächste Woche) genannt.

Mittlerweile glaube ich jedoch eher daran das es mit den Wurmlöchern zutun hat. Schließlich hat man dort die Möglichkeit stundenlang AFK in Belts zu stehen und Arkonor/ Bistot Brocken platt zu machen die bis zu 50-100k groß sind. Natürlich war/ist das gut für mich, relativ stressfrei pro Monat 1-2 Milliarden ISK zu verdienen. Leider hat sich das irgendwie rumgesprochen und jedes 3 WH ist bewohnt. Darum verfallen die Preise meiner Meinung nach auch mehr und mehr.

Meine Theorie wird unter anderem auch von der Preisentwicklung anderer Wurmloch spezifischen Items wie zum Beispiel den Melted Nanaribbons aus slavagten Sleeperwrecks gestützt. Früher hat man die innerhalb von Sekunden für um die 8 Millionen in Jita losbekommen, heute kann man über 4,5 Mio froh sein. Ähnliches kann man auch auf den Gasmarkt beobachten, allerdings habe ich hier noch etwas das Bild eines wilden Mobs im Kopf, der sich auf Gastyp xy stürzt bis der Preis im Keller ist und dann auf Gas z übergeht. Wer sich dafür näher interessiert kann sich gerne mal den Preisverlauf von C50 und C32 ansehen.


Ich hoffe das mit Dominion wieder eine Corps aus den Wurmlöcher verziehen und sich ein Stück eigens 0.0 sichern. Andererseits wird man 0.0 Systeme dann auch "upgraden" können was dann sicherlich auch zu einem starken Preisverfall führen könnte, wenn es in jedem 0.0 plötzlich ABC Erze gibt.



Ansonsten noch 1-2 Sätze zu meiner aktuellen Situation, Chris Blackoak fliegt mittlerweile eine ganz passable Legion. Momentan arbeite ich mit ihm an T2 Lasern, Danach werde ich in Richtung Heavy Interdictor gehen, um den ein oder anderen AFK Miner zu podden :).

Mit Bloodoak werde ich, nachdem ich meinen Miningertrag (bis auf Exhumer V) mittlerweile soweit maximiert habe, auf die Rorqual gehen. Das wird wohl meinem Corpcheffe nicht sonderlich gefallen wenn ich bald mit eigener Rorqual am start bin, da er jetzt auch 500.000 ISK fürs pressen eines Würfels nimmt. Außerdem war er schon nicht sonderlich begeistert als ich mit einer eigenen Orca aufgeschlagen bin :(.

Mephic geht mit seinem Alt auf Frachter, das sollte es uns in Zukunft etwas einfacher machen größere Mengen Gas/Erz (unter anderem auch ungepresstes) aus dem WH zu schaffen.

In J Viper selbst ist kaum noch was los, irgendwie habe ich das Gefühl wenn Mephic oder ich nichts machen passiert kaum was. Das mag mir allerdings auch nur so vorkommen, da ich mittlerweile nurnoch morgens/Nachmittags oder spät in der Nacht zocken kann.

4. November 2009

Jita, Einkaufsbummel

Hoi, heute morgen bin ich mal nach Jita geflogen um die ein oder andere Besorgung für meinen Main in J Viper zu machen. Einen Strategic Cruiser, komplett mit (Faction- ) Fitting, eine Orca sowie eine Handvoll Hulks mit den entsprechenden Modulen. Ansonsten noch etwas kleinkram wie Rigs, ne Covert Ops und nen Sister Coreprobe Launcher. Alles in allem habe ich etwas über 2 Milliarden ISK in Jita liegen lassen. Das ganze muss jetzt erstla mit dem Frachter nach Goram und von dort aus dann zum nächsten Highsec Ausgang und nach J Viper. Normal bin ich ja ein großer Autopilot-Fan, aber heute wird sicherheitshalber von Hand geflogen. Schon komisch wie einem das Herz stehen bleiben kann wenn man auf der anderen Seite eines Jumpgates ein Freighter Wreck sieht :p.



Bleibt zu hoffen das ich das ganze Zeug sicher ins wurmloch bekomme :).

25. Oktober 2009

Von Raumschiffen, Wurmlöchern und Schläfern

Moin, da es in nächster Zeit mehrere Einträge in richtung EVE Online geben wird möchte ich vorab ein bisschen über das Berichten was ich schon erlebt habe und wie ich an die Stelle gekommen bin an der ich zur Zeit stehe.

Darf ich also vorstellen:

Chris Blackoak

Geborgen in den Randwelten des Amarr Empires, auf der Amarr Navy Logistic Support Station in Youl. Relativ früh verschrieb sich Chris dem Dasein eines Kampfpiloten und begann die ersten Missionen für die Sarum Familie zu fliegen, der kriegerischsten der Amarr Königsfamilien. Die Jahre gingen ins Land, die Kampfschiffauswahl des Chris Blackoak wurde immer größer, genauso wie sein ansehen innerhalb der Königsfamilie. Was zu immer besser bezahlten, aber auch gefährlicheren Missionen führte. Als jene Missionen Chris auch nurmehr langweilten, entschloss er sich, sich nach einer neuen Herrausforderungen umzusehen. Diese fand er dann in den sogenannten Wurmlöchern. Nachdem er aus dem sicheren Empire herraus einige Expeditionen zusammen mit seinem Partner Mephic Valerius unternommen hatte, und diese den beiden weit mehr ISK (= InterStellar Kredits) einbrachten als die vielen Missionen für die Königsfamilie, war es an der Zeit sich beruflich zu verändern. Kurzerhand wurde der Coperation "Ascent Network" beigetreten. Diese Organisation unterhält eine kleine Ausgangsbasis in einem Wurmloch. Dieses Wurmloch wird von der Concord als C5 eingestuft (maximale Stufe ist C6). Dies Wurmloch wird von seinen Einwohnern J-Viper genannt.



Nachdem ich im zusammen mit meinem Bruder im Juni mit EVE angefangen hatte, haben wir uns erst eine Zeit lang mit Missionen durchgeschlagen, bis zu unseren ersten Battleships (Lang leben der Abaddon Bus ;) ). Also das mit der Zeit langweilig wurde, wollten wir uns anfangs in 0.0 auf machen. Doch zu diesem Zeitpunkt viel uns ein leiner Blog ins Auge: Nere: Schwerelos und Planlos dort berichtete ein komischer Typ darüber, wie es ist in einem Wurmloch zu leben. Dort gab es so ziemlich alles, Combatsites, Gas, Erz und gelegentlich einfallende Piraten. Und noch viel besser das ganze ist völlig ohne irgend einen Rhythmus, völlig zufällig. Wenn man einloggt weiß man nie was einen erwartet, das völlig unbekannte also. Nach kurzem überlegen haben sich Mephic und ich also bei Ascent Network beworben. Und trotz unseres unserer geringen Skillpunkte wurden wir genommen. Kurz nachdem wir dann in der Corp waren öffnete sich von J-Viper aus ein Highsec Ausgang, durch den wir dann mit unseren Schiffen und sonstiger Ausrüstung kamen um unseren Platz in J Viper und bei Ascent Network einzunehmen.

Das ganze ist jetzt etwa 2 Monate her, nach einigen Höhen und Tiefen kann ich dennoch sagen das es sich gelohnt hat, vorallem in finanzieller Hinsicht.

Chris Blackoak steht nach 4 Monaten mit 6 Mio. Skillpunkten, einem Wallet von 2,5 Milliarden ISK (+ Unmengen von Mineralien, Modulen und Schiffen da. Er kann Amarr und Caldari (nur zum Jammen in Radar/ Mag Sites) BS fliegen. Strategic Cruiser sind dann in 10 Tagen soweit.

Soviel erstmal zum aktuellen Stand in EVE Online, in Zukunft gibt es dann den ein oder anderen Bericht über das Leben im Wurmloch :).


27. September 2009

Wahlen 2009

Eigentlich wollte ich ja Politik nicht auf dem Blog haben, aber was solls:



Einfach und brachial :)

10. September 2009

Zukunft des Blogs


Wohin soll den die Reise gehen? --> Aufs nächste Riff, aufs nächste Riff!
- Subway to Sally, Knochenschiff


Wie der ein odere andere schon gemerkt hat gab es schon eine ganze Weile keinen neuen Eintrag mehr, obwohl Blizzard genügend Anlass dazu gegeben hat. Die ein oder andere Band-/ Album- Empfehlung wäre auch mal wieder drin...

Wohin soll also die Reise gehen? Ich weiß es nicht, wie ich schon in einiges anderen Artikeln habe durchblicken lassen, ist mein Interesse an World of Warcraft nichtmehr sonderlich groß. Lediglich zu den 25iger Raids zeige ich noch Präsenz. Mein Kendotraining läuft auch wieder seit zwei Wochen, also Raide ich auch nurnoch Monntags und Mittwochs. An den beiden Tagen dann biete ich mich auch öfters an für andere zu passen (Mittlerweile wird es teilweise sogar gefordert das ich oder ein dritter Tank passen müssen). Zudem habe ich mich "beruflich verändert" wie es soschön heißt, Stichwort "Schichtbetrieb", auch wenn es keine klassische Produktionstätigkeit ist.

Und immer wieder taucht die Frage "Warum überhaupt einloggen?". Außerhalb von Raids finde ich keine Beschäftigung die mir Spaß macht. 5er Dungeons? Da gibts keine Upgrades. Farmen? Ich besitze etwas mehr als eine viertel Million Gold. Twinken? Habs probiert ist auch keine Lösung. PvP? Ist auch nichtmehr das, was es (für mich) früher einmal war. Aber ich wiederhole mich...

Andererseits möchte ich mich auch nicht gänzlich von WoW trennen, ich habe viel erreicht und den einen oder anderen Freund habe ich in WoW auch noch. Evtl kann Blizzard ja doch mit dem nächsten Contentpatch wieder mehr begeistern, oder ich stecke nur mal wieder in einem Motivationsloch um in 1-2 Monaten wieder voll durch zu starten. Momentan weiß ich selber nicht woran ich bin bzw was ich möchte. Bin halt ein alter Raunzer, oder wie ein sehr geschätzter langjähriger Gildenkammerade vor ein paar Tagen meinte: Oak, du bist und bleibst "a Gfrastsackl!".


Aber zurück zur Eingangsfrage: Wohin soll die Reise gehen?

Ich Spiele zur Zeit jede freie Minute EVE Online. Habe da mittlerweile sogar schon 2 Accounts. Das schöne an dem Spiel ist einfach man levelt quasi afk. Man ist nicht auf "Raidzeiten" angewiesen. Außerdem hab ich schon als kleines Kind gerne im Sandkasten gespielt ;). Vielleicht war nach über 10 Jahren Krieger, Magier und Drachen die Zeit reif für ein anderes MMO- Subgenre.

Was meinen Blog betrifft so wird die Artikeldichte mit WoW Inhalt erstmal/ vorerst abnehmen, dafür werde ich versuchen aus der (für mich) neuen und (nicht nur für mich) rauen Welt von EVE Online zu Berichten. Darüber "gelobe" ich wieder mal ein Artikel über Metal und auch Kendo (Stichwort Verbandsmeisterschaft) zu verfassen.

Segel setzen, klar zum ändern ;)

20. August 2009

Dust 514 die MMO Evolution?


CCP, die Macher von EVE Online haben auf der GamesCom ihr neues Projekt, Dust 514 vorgestellt, welches wohl eine Evolution auf dem MMO Sektor darstellen dürfte. Bei Dust 514 handelt es sich um einen Onlineshooter für Konsole(n) . Soweit, so unspektakulär. Das neue daran ist, das dieser Egoshooter mit EVE Online quasi verknüpft wird.


So wird es dann in EVE möglich sein um die Kontrolle einzelner Planeten und sogar ganzen Systemen zu kämpfen. Dieses macht der gemeine EVE Spieler zum Teil jetzt schon, aber mit release von Dust 514 wird es dann möglich sein aus EVE herraus einen Marine Squad zu Buchen/Beauftragen der um die Herrschaft eines Planeten kämpft. Hier kommen dann die Konsoleros ins Spiel und kämpfen dann um eben diesen Planeten. Der EVE Spieler kann dann den Dust 514 Zockern gezielt ISK (Ingame Währung) zur Verfügung stellen, damit diese sich dann besser ausrüsten können (in Form von Waffen, Armor oder auch Fahrzeugen). In Dust 514 wird es desweiteren ein Charakterskillsystem geben, welches sich allerdings von bisher bekannten Systemen deutlich unterscheiden soll.


Fazit:

Ambitioniertes Projekt das (in meinen Augen) eine weitere Revolution auf dem MMO Sektor darstellen würde. Ich wünsche den Jungs von CCP dabei viel Glück und werde das Spiel mal im Auge behalten :)


15. August 2009

Neues WoW Addon "Cataclysm"

Wie seit kurzem bekannt ist, wird das nächste WoW Addon Cataclysm heißen. Nachdem sich in den letzten Wochen die Hinweise darauf verdichtet haben, hat Blizzard also die Flucht nach vorne angetreten.

Der maximale Level wird von 80 auf 85 angehoben (Blizzard will mehr Zeit bis zu Level 100 haben). Mit Cataclysm wird keine neue Klasse eingeführt, allerdings wird es neue Rassen/Klassen Kombinationen geben. Unter anderem
  • Human Hunter
  • Orc Mage
  • Night Elf Mage
  • Dwarf Mage
  • Blood Elf Warrior
  • Dwarf Shaman
  • Undead Hunter
  • Tauren Paladin
  • Tauren Priest
  • Gnome Priest
  • Troll Druid

Desweiteren wurden jetzt Goblins (Horde) und Worge (Allianz) als die neuen Rassen bestätigt. Worge werden wohl neben der Worgform noch eine menschliche Form haben.

Mit dem kommenden Addon will Blizzard zum ersten mal keinen neuen Kontinent einführen, sondern Azeroth überarbeiten. Durch die Überarbeitung soll es dann möglich sein in den alten Ländern ebenfalls Flugmounts zu nutzen. Zonen wie Hyjal, Gilneas oder Uldum werden endlich für uns Spieler zugänglich sein. Ebenfalls "revamped" werden die ganzen alten Dungeons wie Onyxia´s Lair und viele mehr.

Was die Geschichte von Warcraft anbelangt, so wird sie sich in Richtung der schön länger veröffentlichten Bücher gehen. Deathwing, Königin Azshara und Malfurion Stormrage werden in Cataclysm eine wichtige Rolle spielen.


Ein Releasetermin ist (natürlich) noch nicht bekannt. Ich selber sehe das ganze noch relativ nüchtern, erstmal abwarten inwieweit die alten Königreiche "revamped" werden.

7. August 2009

[Druide] Bären Gearliste für 3.2

Wie versprochen hier die Gearliste für den Druidentank von Welt mit WoW Patch 3.2.Die Alte Gearliste für Ulduar und Naxxramas gibt es --> hier <-- . Ich halte bis auf weiteres an meiner alten Statgewichtung fest, da sowohl Geschicklichkeit als auch Ausweichwertung im gleichen maße generft wurden. Auf Verzauberungen gehe ich hier nichtmehr ein, da sich diesbezüglich nicht geändert hat. Wer nochmal nachschlagen möchte kann dies -->hier<-- tun. Blizzard hat es mit 3.2 geschafft mehre Gegenstände mit dem selben Stats, aber unterschiedlichem Namen (je nach Fraktion) ins Spiel zu bringen. Beim Erstellen einer Gearliste ist das natürlich wenig hilfreich. Ich wähle immer zufällig Allianz/Horde aus. Also nicht wundern ;).




Waffe

1. Twin's Pact - 72130.3 - Twin Val'kyr, Coliseum 25
2. Hellion Glaive - 71842.7 - Anub'arak Raid, Coliseum 25
3. Dark Edge of Depravity - 69869.1 - Algalon, Ulduar 25
4. Dreambinder - 67078.4 - Freya, Ulduar 25H
5. Tortured Earth - 64641.5 - General Vezax, Ulduar 10H


Kopf

1. Runetotem's Headguard of Triumph - 76824.4 - Regalia of Triumph, Coliseum 25H
2. Stormrage's Headguard of Triumph - 70367.9 - Trophy of the Crusade, Coliseum 25/10H
3. Hood of Lethal Intent - 65850.5 - Emblem of Triumph, Vendor Dalaran
4. Runetotem's Headguard of Conquest - 64463.2 - Emblem of Triumph, Vendor Dalaran
5. Garona's Guise - 61117.3Yogg-Saron, Ulduar 25


Hals


1. The Arbiter's Muse - 24944.8 - Twin Val'kyr, Coliseum 25
2. Titanstone Pendant - 21477.7 - Ulduar Trash, Ulduar (Heroic)
3. Bronze Pendant of the Vanir - 20261.4 - Freya, Ulduar (Heroic-Hard)
4. Mark of the Unyielding - 20190.7 - Kologarn, Ulduar
5. Pendulum of Infinity - 20004.3 - General Vezax, Ulduar (Heroic-Hard)


Schultern


1. Shoulderpads of the Intruder - 56227 - Iron Council, Ulduar (Heroic-Hard)
2.
Stormrage's Shoulderpads of Triumph - 56210.8 - Regalia of Triumph, Coliseum 25H
3. Duskstalker Shoulderpads - 51870 - Emblem of Triumph, Vendor Dalaran
4. Runetotem's Shoulderpads of Triumph - 51723 - Trophy of the Crusade, Coliseum 25/10H
5. Conqueror's Nightsong Shoulderpads - 48720 - Yogg-Saron, Ulduar (Heroic)


Rücken


1. Pride of the Eredar - 34138 - Jaraxxus, Coliseum 25
2. Titanskin Cloak - 31613.2 - Freya, Ulduar (Heroic-Hard)
3. Drape of Icy Intent - 28336.1 - Hodir, Ulduar (Heroic-Hard)
4. Cloak of the Makers - 27395 - Auriaya, Ulduar (Heroic)
5. Drape of the Faceless General - 26968.2 - General Vezax, Ulduar (Hard)


Brust


1. Stormrage's Raiments of Triumph - 76105.1 - Regalia of Triumph, Coliseum 25H
2. Knightbane Carapace -72136.8 - Crafted
3. Stormrage's Raiments of Triumph - 70206 - Trophy of the Crusade, Coliseum 25/10H
4. Embrace of the Gladiator - 69647.8 - Thorim, Ulduar (Heroic-Hard)
5. Armor of Shifting Shadows - 65101.3 - Twin Val'kyr, Coliseum 10


Armschienen


1. Solar Bindings - 35928.4 - Algalon, Ulduar 25
2. Bracers of Swift Death - 35541.1 - Crafted
3. Bracers of Dark Determination - 34182.5 - Anub'arak Raid, Coliseum 25
4. Fluxing Energy Coils - 31487 - XT-002 Deconstructor, Ulduar (Hard)
5. Thrusting Bands - 30696.9 - Noth the Plaguebringer, Naxxramas (Heroic)


Hände


1. Stormrage's Handgrips of Triumph - 52524.2 - Regalia of Triumph, Coliseum 25H
2. Runetotem's Handgrips of Triumph - 48169.1 - Trophy of the Crusade, Coliseum 25/10H
3. Conqueror's Nightsong Handgrips - 44294.1 - Mimiron, Ulduar (Heroic)
4. Runetotem's Handgrips of Conquest - 44207.5 - Emblem of Triumph Vendor Dalaran
5. Gloves of the Stonereaper - 42947.1 - Auriaya, Ulduar (Heroic)


Gürtel


1. Soul-Devouring Cinch - 46064.1 - Yogg-Saron, Ulduar (Hard)
2. Belt of the Pitiless Killer - 45928.4 - Twin Val'kyr, Coliseum 25
3. Belt of the Twilight Assassin - 43477.9 - Emblem of Conquest, Dalaran
4. Death-warmed Belt - 41581 - Crafted
5. Waistguard of the Creator - 40863.9 - Mimiron, Ulduar (Heroic)


Hose


1. Runetotem's Legguards of Triumph - 72751.3 - Regalia of Triumph, Coliseum 25H
2. Stormrage's Legguards of Triumph - 66951- Trophy of the Crusade, Coliseum 25/10H
3. Legguards of Cunning Deception - 65969.3 - Yogg-Saron, Ulduar (Heroic)
4. Conqueror's Nightsong Legguards - 61647.1 - Freya, Ulduar (Heroic)
5. Proto-hide Leggings - 60096.5 - Razorscale, Ulduar (Heroic)


Schuhe


1. Treads of the Icewalker - 56055.5 Faction Champions, Coliseum 25H
2. Icewalker Treads - 50299.7 - Faction Champions, Coliseum 25
3. Runed Ironhide Boots - 49285.1 - Iron Council, Ulduar (Heroic)
4. Acidmaw Treads - 48890.8 - Northrend Beasts, Coliseum 10
5. Footpads of Silence - 44664.7 - Crafted


Finger


1. Clutch of Fortification - 25048.4 - Emblem of Triumph, Vendor Dalaran
2. Fate's Clutch - 25002.2 - Thorim, Ulduar (Heroic-Hard)
3. Ring of Callous Aggression - 23540.8 - Faction Champions, Coliseum 25H
4. Loop of the Twin Valkyr - 21879.6 - Twin Val'kyr, Coliseum 10
5. Platinum Band of the Aesir - 21642.6 - Auriaya, Ulduar (Heroic)


Schmuckstücke


1. Satrina's Impeding Scarab - 21600- Faction Champions, Coliseum 25H
2. Darkmoon Card: Greatness - 21268.5 - Quest
3. Juggernaut's Vitality - 19200 - Faction Champions, Coliseum 25
4. Heart of Iron - 16200 - Ignis the Furnace Master, Ulduar (Heroic)
5. Royal Seal of King Llane - 15500 - Yogg-Saron, Ulduar


Idol

1. Idol of the Corruptor General Vezax, Ulduar (Heroic)
2. Idol of Mutilation Emblem of Triumph Vendor, Dalaran


Soweit erstmal die Gearliste. Was die Gems betrifft, so bleibt alles beim alten. Wer das nötige Gold hat sollte natürlich, die mit Patch 3.2 eingeführten epischen Edelsteine benutzen. Gems für den Tank Bär gibt es --> hier <-- .

Da ich von einigen gefragt Leuten gefragt wurde, die Bärenskillung für 3.2 ist immernoch die alte.

4. August 2009

[Druide] Bären Idol/Götzen mit 3.2


Patch 3.2 steht vor der Tür, schon morgen ist es soweit. Zeit also sich wieder mit dem Thema Raiden zu beschäftigen. Heute schauen wir uns die Tank Götze(n) mal genauer an.


Zum einen gibt es da Idol of the Corruptor welches bei General Vezax dropt und ab 3.2 für 19 Emblem of Conquest zu haben ist (und die dropen dann quasi überall). Der Proc wird sich selbst erneuern können, also sollte dieser Buff nahezu immer oben sein.


Neu hinzu kommt Idol of Mutilation zu erwerben für 25 Emblems of Triumph (bekommt man aus daily heroic´s und den neuen Raid instanzen). Auch bei diesem Götzen wird durch die Tankrotation der Buff fast durchgänig oben sein.


Um letztlich zu Entscheiden welcher der beiden Gegenstände besser ist, Bedarf es mal wieder etwas Mathematik (Agi und Dodge nerf´s schon mit einbezogen):


Idol of Mutilation

200 dodge rating / 45.2 = 4.42% Dodge



Idol of the Corruptor

153 Agi * 1.1 (=Kings) * 1.08 (=SotF + MotW) = 181 Agi
181 /47.84 = 3.799% Dodge


Man erlangt also mit dem neuen Idol mehr Dodge rating als mit dem alten über Agility. Überraschung :). Allerdings bekommt man vom Corruptor nichtnur die 3.79% Ausweichen, sondern auch noch 362 Rüstung und 2.2% Crit. Lohnt es sich also auf die 0.6% mehr Ausweichwertung zu verzichten für mehr kritische Trefferwertung?

Nun, Rawr sagt nein, ich selber bin unschlüssig, die paar Rüstungspunkte kann man sicherlich vernachlässigen, aber Crit bringt mehr agro und erhöht auch die Chance auf einen Savage Defense proc, der ebenfalls mit dem gear skaliert. Eine schwere Entscheidung also, die man individuell treffen sollte. In meinem Raid wird zum Beispiel nicht viel von Omen lesen gehalten, da hilft jedes bisschen Agro weiter ;).


Außerdem sollte ich an dieser Stelle noch erwähnen das zur Zeit in diversen Foren darauf spekuliert wird das man evtl beide Items gleichzeitig einsetzten kann (Idol Swaping). Dazu braucht man neben den beiden Gegenständen noch folgende Macro´s:

/equip Idol of the Corruptor
/cast mangle

/equip Idol of Mutilation
/cast lacerate

Im Klartext also wird bevor man die jeweilige Attacke ausführt noch das dazu passende Idol angezogen. In der Theorie sollte man dann beide Buffs nahezu immer oben haben. Aber wie gesagt, das is alles rein spekulativ, die Zeit wird zeigen ob es wirklich funktioniert.



In den kommenden Tagen werde ich auch die neuen Katzen und Bären Ausrüstungsliste veröffentlichen, ich warte noch darauf das wowhead.com die ganzen Items von der PTR Sektion auf live umstellt, da ich sonst alles nach ein paar Tagen neu verlinken müsste.

In diesem Sinne wünsche ich euch morgen einen geruhsamen Patchtag ohne Streß und Serverprobleme (die Hoffung stirbt zuletzt :D)

3. August 2009

Das war Ihr Wacken 2009

Wacken 2009 ist vorbei, ich bin frisch geduscht und ausgeschlafen. Somit ist es an der Zeit die Ereignisse noch einmal Revue passieren zu lassen.

Am Dienstagabend ging es los, noch schnell Grillware eingekauft und dann ab gen Norden. Gemütlich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120km/h die gut 700km nach Wacken abgeritten. Reibungslos, völlig ohne Stau ging es durch bis auf Campingground N. Lustigerweise kamen wir fast genau an der selben Stelle raus wie letztes Jahr, lediglich 1 Auto weiter links in der selben Reihe. Lustigerweise kamen 2 von 3 Nachbarn aus dem selben Bundesland wie wir.

Nachdem wir unser Camp so gegen 5:30 aufgebaut hatten, mussten wir leider feststellen dass wir unsere Grillkohle zuhause vergessen hatten. Also mussten wir warten bis der Markt auf N gegen 10:00 aufmachte um dämliche Kohlen zu kaufen. Darum beschlossen wir erstmal unsere Festivalbänder zu besorgen. Die Bänderausgabe war dieses Jahr nicht auf dem „Festivalgelände“ wie früher sondern im ehemalige Activity- Bereich. Wo neben dem Wrestling- Zelt auch 2 kleine Fußballfelder (für den Wacken Soccer Cup) und das Bullenreiten zu finden waren. Lustigerweise kann man an den Container, der zur Bandausgabe verwendet wird von allen 4 Seiten ran. Warum alle nur an einer Seite anstanden war mir etwas unverständlich. Aber immerhin ersparte uns das sämtliche Wartezeit ;).


Mit dem neuen schwarz gelben Band (welches ich - ebenso wie das vom letzten Jahr - problemlos ausziehen kann) ging es dann erstmal Grillkohle kaufen. Leider war zum dem Zeitpunkt noch keine Grillkohle vorhanden. Also haben wir uns erstmal mit einem Einweggrill begnügt. Nach dem frühen Mittagessen ging es dann erstmal runter auf´s Gelände um das Bandshirt von 2009 zu kaufen.

Der WOA- Merchendise Stand würde auch schon von unzähligen schwarzen Gestallten belagert. Wegen mangelndem Abzugsweg mussten die frischen Besitzer von WOA Merch´s in guter alter Metaler- Manier durch die Lüfte abtransportiert werden. Das ganze hat auch nur gut 2h gedauert und für einen Fetten Sonnenbrand gesorgt ;).



Der Rest des Mittwochs verlief dann relativ ereignislos auf dem Campingground. Allerdings konnte ich noch herausfinden wieso in den Werner Comic´s (Brösel und so) immer Würfel gekotzt werden. Beim Würfelpoker habe ich meine Würfel anstatt im dafür vorgesehen Becher, im gefüllten Horn versenkt. Und natürlich erstmal wie blöde unterm Tisch und Stuhl gesucht :p. Geschlaucht von der anreise ging es dann auch relativ früh ins Bett.


Donnerstagmorgen dann direkt der erste Dämpfer während unser Pavillon noch die erste Nacht überlebt hatte, so musste er sich dann am doch am morgen, nach langem epischen Kampf den Wackener Winden geschlagen geben (wir sehen uns in Valhalla). Mit gebrochener Seitenstrebe blieb uns nur noch die letzte Ehre zu erweißen mit einer Feuerbestattung.


Am frühen Abend standen dann die ersten Konzerte an. Als erstes Stand Schandmaul auf unserem Programm. Doch zuvor gab es noch die letzten Lieder von Skyline (Band von Wackenbegründer Thomas Jensen) + Tom Angelripper. Schandmaul lieferte ein Gutes Konzert ab, obwohl ich etwas skeptisch war, da ich die Band mehr als nette Hintergrundmusik beim lesen/RPG Zocken schätze (wegen des eher ruhigen „Geschichte- Erzählstil“). Im Anschluss spielte Der W(appler), welchen ich aus Prinzip boykottierte. Stattdessen ging ich rüber zur Partystage wo die „Secret Show“ auf dem Programm stand. Nachdem J.B.O. schon auf dem Bandshirt stand und dann noch ein rosa Schlagzeug auf der Bühne zu sehen war, war klar was uns erwarten würde. Neben Klassikern wie „Bolle“ und „Ein guter Tag zum sterben“ würden das Publikum auch schon mit einem neuen Song vom kommenden Album belohnt.


Denn Abschluss meines ersten Festivaltages Tages beschloss dann Running Wild mit ihrem Abschiedskonzert. Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich Running Wild bis vor kurzem nur sehr oberflächlich kannte. Vor der völlig überfüllten True Metal Stage spielten die Mannen um Rock´n´Rolf eine geile Show. Anfangs verschwanden sie zwar noch nach jedem Song hinter der Bühne was den „Konzertfluss“ etwas hemmte, doch später haben sie dies dann unterlassen. Nach etwa einer Stunde fing es stark an zu Regen, was der Party jedoch keinen Abbruch tat. Alles in allem ein sehr gelungenes Finale der Ausnahmeband, ich bin stolz darauf dabei gewesen zu sein ;). Heaven & Hell hab ich mir dann allerdings gespart (ja, nennt mich Ketzer).


Es hat die ganze Nacht durchgeregnet und wie sich am Morgen herausgestellt hatte gab es auch das ein oder andere Problem mit dem Zelt im Zusammenhang mit Wasser. Obwohl wir im Vorfeld gut 1,5 Dosen Imprägnierspray drauf gedonnert hatten. Nach kurzer Statusanalyse konnten wir dann das Problem (bei strahlendem Sonnenschein) mit Hilfe eines verbliebenen Pavillonteils „fixen“. Ein guter Start für den Mega- Samstag.


Gegen 14:15 ging es dann los mit Gamma Ray die wie gewohnt ne gute Show lieferten und sogar ein neues Lied vom kommenden Album gespielt, welches bis jetzt nicht mal aufgenommen sein soll.


Nach kleiner Pause ging es dann zum härtesten Konzertblock dieses Jahres. 18:00 – 19:00 Dragonforce auf der Partystage. Hammer. Herman Li hats mal so was von drauf. 19:15 ging’s dann rüber zur True Metal Stage wo Hammerfall spielten. Wir konnten uns relativ weit nach vorne Kämpfen, was sich, wie sich später raustellte als Fehler erwies. Die Stimmung war verdammt geil, viel mehr kann ich zu dem Konzert beim besten Willen nicht sagen. Ich war durchgängig mit dem Transport von Crowd Surfern (ja, liebe Leser, das ist auf Wacken erlaubt :D) beschäftigt war. Ich glaube, ich hab nicht mal ein Lied am Stück Wahrgenommen. Eigentlich hätte man da wirklich Geld für den Transport nehmen sollen.


Vor dem Großen Finale dann noch mal ne kleine Pause auf dem Mittelaltermarkt bei Currywurst und Reincarnatus. Auf dem Rückweg zur True Metal Stage haben wir noch die letzten paar Lieder der im Vorfeld so umstrittenen Band „Bullet For My Valentine“. Keine Ahnung was die lieben WOA Forennutzer haben, das war astreiner Metal. 21:45 hieß es dann Motörhead mit Lemmy dem alten Suffkopp :D. Im Anschluss dann standen wir vor einer schweren Entscheidung zwischen In Flames und Epica (Epica auf der Partystage -> wtf?). Letztlich viel die Entscheidung auf In Flames. Auf einem völlig überfüllten „Infield“ zeigten die Jungs einer coole Show und spielten sogar Dead End live was sie wohl erst zum zweiten mal taten. 0:45 bis 1:45 gab es dann ganz entspannt Doro, so langsam stellten sich außerdem die ersten Rücken und Fußschmerzen ein. Von 2 bis 3 Uhr morgens spielten dann Amon Amarth, die das komplette Gelände noch mal zum toben brachten. Zu Guardians of Asgard brannte dann die Luft in Wacken. Mit Death in Fire beschlossen die Finnen den zweiten Tag des Festivals. Nach keine 10mins nach dem Lied ging in Wacken dann die Feuerwehrsirene und kurz darauf Rückte dann auch die Feuerwehr aus. Zufälle gibt’s.


Zufrieden aber auch einfach körperlich fertig ging es dann zurück auf den Campingplatz und direkt ins Bett.


Am nächsten morgen würden wir dann viel zu früh durch brütende Hitze im Zelt geweckt. Wacken, rain or shine? Fixed-> Wacken, rain and shine. Am Frühstück grillen verreckte dann mein Campingstuhl, der noch vom letzten Jahr angeschlagen war. Was soll’s, Feldbett ins freue gezerrt, passt schon.


Ab 13:00 ging es dann wieder runter, Rage & Friends gucken. Als Gäste standen zusammen mit Rage unter anderem Hansi Kürsch von Blind Guardian, Eric Fish von Subway to Sally, Marcel „Schmier“ Schirmer von Destruction. Auch hierzu kann ich nur sagen goiles Konzert.


Gegen 18:00 gab es dann Axel Rudi Pell auf der Movie- Leinwand. Im Anschluss dann In Extremo die es ebenfalls den ganzen Platz vor Black und True Metal Stage problemlos füllten. In Extremo auch immer wieder ein Hochgenuss des gepflegten Metals. Eigentlich wollten wir noch Machine Head sehen, was aber zugunsten eines besseren Stehvermögens bei den darauf folgenden Bands verworfen würde. Am Späten Abend dann noch Saxon und Korpiklaani (Hut ab wie lange Biff in seinem alter noch spielen kann). Gleichzeitig zu Korpiklaani spielten auch Gwar, was mir eigentlich nichts sagte. Im vergleich zu Gwar ist Lordi ein FSK 6 Kinderfilm. Genauso wie bei Lordi wird in Monsterkostümen performed, allerdings Schlachten diese sich im verlaufe des Konzertes gegenseitig ab. Bevor die dann verrecken, versprühen die Darsteller vor ihrem Abgang Unmengen von rotem/grünem „Blut“ aus ihren „Schlagadern“ auf die Bühne/ Zuschauer. Als großes Finale pisst/wixxt der Sänger dann noch mal eine anständige „Ladung“ ins Publikum. Gut das ich drüben bei Korpiklaani stand nur und ab und an auf die Leinwand rüber sah ;).



Das Finale des Festivals oblag einmal mehr Subway to Sally. In meinen Augen ist Subway eine der geilsten Livebands in Deutschland, doch am frühen Sonntagmorgen hat es leider überhaupt nicht gepasst. Sound zu leise (Ok, war schon 2 Uhr durch, aber das hatte am Vortag bei Amon Amarth auch niemand interessiert) und die übliche „Subway Energie“ hat auch irgendwie gefehlt. Etwas enttäuscht von Subway ging es dann zurück zum Auto, wo wir uns auch direkt auf den Heimweg machten. Völlig Staufrei ging es dann auch Nachhause, wo wir gegen 11:30 völlig übermüdet ankamen. Nach einer intensiven Dusche ging es dann erstmal ab ins Bett.



Das war mein Wacken 2009, einmal mehr sehr gelungen. Ich persönlich hab nirgends irgendwelchen Stress, Feuer oder sonstiges „unredliches“ Verhalten gesehen. Dank für die schönen Tage, see you next year at wacken. Rain and shine.


Kleine Anmerkung noch, in den letzten Tagen hat sich bissel was getan für den WoW Druiden, was natürlich schnellstmöglich abgehandelt wird.

28. Juli 2009

Wacken Open Air 2009

Nurnoch wenige Stunden bis es in den hohen Norden geht, in das gelobte Land, nach Wacken. Meine "Onlinegeschäfte" würden in mehrere fähige Hände gelegt. Geplant ist die Nacht durchzufahren um Mittwoch morgens relativ früh in Wacken zu sein. Das hat sich in der Vergangenheit ohne größere Staus oder sonstigen Streß bewährt.

Leider würde der Ersatz für Thin Lizzy bis jetzt nicht bekannt gegeben, man darf also weiterhin raten was kommt und ob es sich evtl mehr lohnen würde als Running Wild. Finde ich persönlich ziemlich schlecht von den Veranstaltern. Schlimmer noch, es wird nachdem Anthrax abgesagt hat, sowie nach einigen damit verbundenen Verschiebungen in der Running Order noch eine zweite "Secret 'Show" geben, bei der Freiwild (wer auch immer das ist :p) am Mittwoch auf der Wet Stage spielen.


Ich melde mich hiermit für den rest der Woche ab und wünsche allen eine schöne Wochen, vorallem den Metalheads die ebenfalls noch nach Holy Wacken pilgern.

See you @ Wacken, rain or shine!

26. Juli 2009

MMO Währung mit echtem Geld kaufen?

Jeder kennt es, egal welches (ernstzunehmende) Online Rollenspiel man auch zockt, überall versucht man uns Gold, Platin, ISK (oder welche Währung auch immer) gegen echtes Geld zu verkaufen. Die meisten Spieler haben eine klare öffentliche Haltung gegenüber "Goldsellers" --> "Gold kaufen? Niemals!". Doch da es soviel "wolle Gold kaufe"-Typen gibt, muss es irgendwo ja auch einen Markt dafür geben. Ebay ist ja auch voll mit solchen Auktionen.

Der Verkauf von virtuellen Gütern gegen echtes Geld ist in den meisten Spielen verboten. Doch warum? Was spricht dagegen seinen Überschuss an Gold oder einen epischen Gegenstand gegen Euro zu tauschen? Eigentlich garnichts, aber warum verbieten dann die Spielebetreiber dieses in ihren Games?

Nun, sobald man sich einen Vorteil verschaffen kann wird der menschliche Geist aktiv und versucht diesen auch zu erlangen. Der einfachste und schnellste Weg an einen solchen Vorteil in einem Onlinegame zu kommen sind Exploits (Ausnutzen von Fehler bzw das nutzen der Spielmechanik in einer Art wie sie vonm den Entwicklern nicht geplant war). Die nächste Möglichkeit ist nicht unbedingt schnell, aber sie ist ein Selbstläufer, der gute alte Bot, ein externes Programm das für mich farmt. In den Nutzungsbedinungen meist als "third Party Tools" betitelt, führt das benutzen oder viel mehr das erwischt werden beim nutzen zur Sperrung des Accounts, ebenso wie das nutzen von Exploits.


Etwas mehr "kriminelle" Energie braucht man dann zum Scammen (Scam ist Englisch und bedeutet etwas soviel wie Schwindeln/Betrügen). Meist im Game selber, werden Spieler gezielt von anderen Spielern übers Ohr gehauen um an deren Gold oder Gegenstände zu kommen. Königsdisziplin ist dann das Scammen von ganzen Accounts, sowas erfolgt meist außerhalb des eigentlichen Spiel, in Foren oder auf Ebay & Co. Außerdem noch zu nennen ist das Accounthacking, ein Account wird gehackt (z.B. Login-Daten durch Keylogger erschleichen), ausgeräumt und als Spitze der Boshaftigkeit noch alle Charaktere gelöscht.


Die Spielebetreiber haben also allen Grund dazu den Verkauf ihrer virtuellen Währung zu unterbinden, weil dieser den Betrug in allen der oben genannten Formen fördert. Allerdings sollte Leute die wenig Zeit haben (durch ihre Abreit oder sonstwas) und dadurch etwas im Nachteil sind, eben diesen durch die Aufwendung von Euro´s ausgleichen dürfen. Ebenso sollten Vielspieler, die sich in einem Spiel einen gewissen "Reichtum" (durch geschicktes Handeln/Farmen) erarbeitet haben diesen auch entsprechend gegen harte Währung eintauschen können, ohne gefahr laufen zu müssen gebannt zu werden.

Warum Reagiert die Spieleindustrie nur mit schlichtem Verbot anstatt mal etwas nachzudenken und evtl selber zum Beispiel Gold anzubieten? Das wäre doch mal ein klares Konzept was den ganzen "Chinafarmern" erstmal an das Bein pisst. Die Betreiber verkaufen eine beliebig generierbare Resource und der Spieler (=Käufer) muss keine Angst haben beschissen oder gebannt zu werden. Die wohl beste Win-Win Strategie seid der Wasserprobe. Umgekehrt könnte man es möglich machen seine Spielzeit mit der Ingame-Währung zu bezahlen (Was es in EVE Online schon in ähnlicher Form gibt --> PLEX). Dadurch hätte man dann halt die Gebühren für das Onlinespiel gespart, was gleichzusetzen ist mit verkauftem Gold um einen Account zu bezahlen.

Das würde die Wirtschaft des Spiels zerstören? Es ist eine virtuelle Wirschaft, wenn interessiert da schon Inflation (Außer denen, die das Gold verkaufen für harte Währung ;) ). Jedes Addon bringt doch Inflation ohne Ende. Ich hatte 4 Wochen nach release des letzten WoW Addons mehr als das viermal soviel Gold als noch direkt zum Erscheinungsdatums.

Unterm Strich finde ich es absolut ok das Gold (oder andere Inagme-Währung) gegen Bares gehandelt wird. Leider muss man tierisch aufpassen das man nicht an ein schwarzes Schaf gelangt und beschissen wird. Genau genommen muss ich sogar gestehen das ich recht häufig selber in diversen Spielen das entsprechende Zahlungsmittel auf Ebay verkauft habe, einfach aus dem Grund, weil sich durch halbwegs geschicktes handeln weit mehr Kohle ansammelt als man letztlich braucht. Von dem Geld hab ich mir unteranderem eine Xbox 360 gekauft und noch einiges anderes.

Wie sieht das meine hoch verehrte Leserschaft, Euro für Gold -->ok?

23. Juli 2009

Motivation hinter MMO´s

Hallo, da ich zur Zeit in einem tiefen Motivationsloch im bezug auf World of Warcraft stecke, habe ich mir so einige gedanken zu eben diesem Thema gemacht, welche ich mit euch teilen möchte.

Vorab nochmal kurz zur Erinnerung, ich spiele seit gut 10 Jahren sogenannte "Massively Multiplayer Online" Games. Begonnen hat alles mit Ultima Online 1999 dem ich bis zum release von World of Warcraft treu blieb. Neben diesen beiden Games habe ich unzählige andere ausprobiert. Unteranderem Everquest, Herr der Ringe Online, Warhammer (Beta und dannach sogar nochmal die Liveversion), Lineage, Age of Conan, Priates of the Burning Sea und noch einge mehr.

Im vergleich zu meiner Zeit in Ultima Online kommt es in WoW immer wieder zu extremen "Motivationsabstürzen" sowie "Spitzen". Zu meiner UO Zeit war meine Motivation vielleicht nicht so hoch wie in World of Wacraft, dafür war sie weitestgehend konstant über gut 5 Jahre.

Wenn ich mein imaginäres "Motivationsdiagramm" ansehe, so fällt auf, das die Motivation mit erreichen bzw abschließen der aktuell höchsten Raidinstanz in den Keller fällt. Warum? Weil es nichtsmehr zutun gibt. Gold farmen? Ich habe weit mehr als der Durchschnittsspieler und effektiv brauche pro Woche kaum mehr als die Raids abwerfen. Bufffood farmen? Die paar Fischen die man für einen Fischschmaus/fest (oder wie es auch immer heißt auf Deutsch) braucht, kosten sogut wie nichts, das wird vom Raidloot genauso abgedeckt wie die Flasks (die ich zugegeben eh kaum nutze weil ich es vergesse, was eh kaum auffällt bei unserer Raidperformance :D). Warum also einloggen? Twinks? Ich habe 4 mit den könnte ich natürlich jetzt die selben Instanzen durchfarmen, welche mich schon auf meinem Maincharakter langweilen...

Blizzard ist dazu "verpflichtet" ständig die Leute bei der Stange zu halten, also Spielinhalt zu generieren, weil das Spiel an sich abgesehen von den Instanzen mit dem Itemfarming keinen Inhalt hergibt. Früher konnte man neben den Instanzen noch vergleichweise gut PvP´n mit brauchbarem Instanzengear. In Zeiten von Arena und Co musss man um zu PvP´n PvP´n. Stupides Ehre farmen um sich für die Arena auszurüsten. Nur um sich dort abermals ausrüsten zu müssen damit man bestehen kann. Letztlich geht es im World of Warcraft PvP doch nurnoch um 3 Zahlenwerte: Arenarating, Arenapunkte und Ehrenpunkte. Je höher diese Werte um so besser bin ich. Sowas sollte auch in Excel gehen :p.

Blizzard muss also immer schneller neuen Inhalt bringen um die Powergamer im Spiel zu halten, gleichzeitig diesen Inhalt auch der breiten Masse leicht zugänglich machen. Das führt dann dazu, das die "Elite" wessendlich schneller durch den Content kommt und sich langweilt. Aus diesem Grund gibt es überhaupt erst die ganzen Hardmodes, sie stellen eine möglichkeit dar die Vielspieler weiter zu beschäftigen ohne "neuen" Inhalt erstellen zu müssen. Doch ist das die Lösung? Anfangs sicherlich ein Anreiz, empfinde ich sie mittlerweile nurnoch als billigeste Beschäftigungstherapie für Vielspieler wie mich. Ganz ähnlich ist es auch mit diesen Dailyquest Events/Hubs ala Sunwell und dem Argentumtunier. Sicherlich clever gemacht um die Spieler über längere Zeit zu beschäftigen. Marken farmen und gegen tolle Reittiere, Haustiere und Wämse eintauschen. Aber ich kann immer nur ein Mount reiten, einen Tabard anziehen, ein dämliches Noncombatpet draussen haben. Gibt sicherlich genug Leute bei denen das zieht, ich bin ja auch selber ne ganze weile hingerannt. Habe mit den verkauften Haustieren gut verdient ;).

Viel geraunzt habe ich jetzt, obwohl ich mich selber auch immer wieder hinterm Ofen hervorlocken lasse mit eben diesen Tricks. Warum allerdings war meine Motivation in Ultima Online konstanter und nicht von neuem Spielinhalt abhängig? Das Zauberwort heißt Sandbox.

Sandbox is a style game where the objectives are not predefined by the developer, you are given a world with some minimal predefined rulesets and you make your own game in it. Like a childs sandbox, which is just a box of sand, the actual game comes from the childs imagination

Also im Klartext eine große Welt in die ich reingeworfen werde, ohne Vorgaben ala rüste dich in Instanz A aus damit du in Instanz B bestehen kannst um dann anschließend überhaupt den Trash in Instanz C zu überleben. Ein Spiel, in dem jeder (innerhalb der Spielmechanik) machen kann was er möchte, ohne Druck ein bestimmtes Ziel (Raidinstanz blablub clearen) zu erreichen bevor der nächste Contentpatch kommt. In einem Sandbox Spiel führen neue Patches auch keinen alten Inhalt an absurdum (Wen würde es den zum Beispiel stören wenn man die alten 60iger und 70iger Raidinstanzen (+ die dazugehörigen Achievments) entfernt? Einmal im Monat gibt es vielleicht nen Retrorun. Aber explizit vermissen würde diese Instanzen niemand, da sie durch neue abgelöst wurden). Man sucht sich innerhalb des Spieles eine Tätigkeit die einem Spaß macht (Hanlden, Kämpfen, Schießen, Pflanzenzüchten und was es sonst noch alles gibt)und geht der nach. Wenn man heute oder morgen keine Lust mehr darauf sucht man sich eine andere. In den meisten Fällen ist man nichtmal an eine Klassen gebunden sondern kann einfach neue "Skills" erlernen (In UO keinen Bock mehr auf Krieger? Ein paar Tage Skills für den Magier erlernen und Magier spielen, wobei man allerdings die Skills für den Krieger verliert).


Aber der wohl wichtigste Aspekt ist in allen MMO´s doch das Zwischenmenschliche. Damit meine ich in erster Linie ein gemeinsames Feindbild, nichts schweißt Menschen mehr zusammen als ein gemeinsamer Gegner. Am besten natürlich wenn dieser ebenfalls Menschlich ist. Es ist wessendlich befriedigender einen Menschen zu besiegen als einen NPC, einfach zu wissen, das irgendwo jemand sitzt und sich ärgert (auch wenns nur ein klein wenig ist ;) ) das er verloren hat und das man selber besser war. Außerdem reagiert ein Mensch viel kompelxer, individueller, strategisch anspruchsvoller, kurzum, er stellt eine weit größere Herrausforderung da. Und umgekehrt ist es doch wessendlich schlimmer gegen einen anderen Spieler zu verlieren als gegen einen NPC. Man ärgert sich viel mehr und wird versuchen eigene gemachte Fehler auszumerzen wenn man gegen einen Mensch verliert. NPC´s verhalten sich hingegen immer gleich, wenn man einen Kampf dann erstmal einstudiert hat ist es nurmehr "arbeit".

Wenn wir zum Beispiel in einer Raidinstanz den letzten Boss legen, nachdem wir unzählige male an ihm gewhiped sind, dann denke ich nicht "juhu, geschaft", sondern viel mehr "na endlich". Bei einem Whipe schlicht garnichts. Wenn ich im PvP auf den Deckel bekomme ist mein Reaktion "na wart du arsch, dich krieg ich noch". Wenn ich ihn dann habe ein "HA!!!".


Was ich besonders vermisse von Ultima Online sind die "konzequenzen" die mein Handeln in der Spielwelt bewirken. Gehe ich in einen Dungeon und sterbe dort, kann jeder Spieler der zufällig vorbei kommt in meine Leiche greifen und meine Ausrüstung an sich nehmen und verduften. Wenn man außerhalb der Stadt ist, wo keine Wachen sind kann ich jederzeit von anderen Spieler beklaut oder gar getötet und komplett meiner Habe beraubt werden. Man musste immer Wachsam sein und sich genau überlegen wie man agiert und reagiert. Im Japanischen Kampfsport nennt das Zanshin. Im vergleich dazu muss man in World of Wacraft ein paar Sekunden warten, evtl an seine LEiche rennen und kann weitermachen als währe nichts gewessen.

Für mich gibt es bis 3.2 nicht zutun in World of Wacraft, außer meine Ausrüstung zu verbessern (Worum es eigentlich immer geht). Warum also einloggen wenn nicht gerade Raids angesetzt sind?

Meine neu gewonnene Freizeit stecke ich zur Zeit in EVE Online, quasi Ultima Online im Weltraum (EVE Spieler mögen mir diesen Vergleich verzeihen ;)). Endlich wieder Zanshin wahren beim spielen, jederzeit könnte jemand mich angreifen und mein Schiff zerstören, so das ich mir ein neues Besorgen muss für schwer erwirschaftete ISK (=Währung). Als kleine Homage an meine UO-Zeit auf Siege Perilous habe ich den Charakter Chris Blackoak genannt :).

17. Juli 2009

Goblins und Worge neue spielbare Rassen im nächsten WoW Addon?

Laut MMO Champion werden Goblins und Worge mit dem nächsten WoW Addon als spielbare Rassen eingeführt. Auf diese Idee sind sie gekommen, weil auf dem aktuellen Testserver Build die Helloween Masken eben dieser Rassen reingepatched wurden. In meinen Augen etwas dünn bzw spekulativ. Wer mehr darüber lesen will kann das hier. Meiner Meinung ist das kein Beweis für neue Spielerrassen, sondern viel mehr der Versuch die Achievements auch im kommenden Jahr für Spieler interessant zu machen, welche diese schon in der vergangenen Saison abgeschlossen haben. Aber warten wir ab, evtl gibts dazu bald mehr Information, Stichwort Blizzcon.

If you want War, prepare for Wacken

Hallo liebe Freunde der gepflegten schwermetallischen Klänge, in 13 Tagen ist es soweit, das Wacken Open Air findet seine zwanzigste Fortsetzung. Wie üblich ist das Festival wieder hochkarätig besetzt, auch wenn es den Veranstaltern nicht gelungen ist einen "Upper" Headliner wie Iron Maiden letztes Jahr zu verpflichten. Die wohl größte Neuerungenschaft dürfte Zweifelsohne der große Mittelaltermarkt sein, auf den ich mich auch schon riesig freue *Schwert schwing*

Wie auf den heiligen Äckern, so laufen auch bei uns die Vorbereitungen für das wichtigste Metal Wochenende des Jahres auf vollen Touren. Die Zelte müssen überprüft werden, da es im letzten Jahr ein kleines Problem mit der Zeltinteren Wasserleitung gab. Pavillion und Grill werden aus dem Keller geholt, soweit nötig gereinigt, probeweise aufgestellt, sowie auf ihre Funktion hin getestet. Für den Pavillion muss dann wohl noch ein neuer Bauplan entworfen werden, da das Orginal bei großen Unruhen anno 2008 von Rebellen entführt und öffentlich Hingerichtet wurde. Running Orders werden erstellt, verglichen und unzählige Male überarbeitet weil man eine Band übersehen hat.

Hier mal meine kleine "must see" Liste für dieses Jahr:

Donnerstag 30. Juli 2009

17:00 - 18:00 Schandmaul--> Black Stage
20:15 - 22:00 Running Wild--> Black Stage
23:00 - 00:00 Lacuna Coil--> Party Stage


Freitag 31. Juli 2009

14:15 - 15:15 Gamma Ray-->
True Metal Stage
18:00 - 19:00 Dragonforce--> Party Stage
19:15 - 20:15 Hammerfall--> True Metal Stage
21:45 - 23:00 Motörhead--> True Metal Stage
23:15 - 00:30 In Flames --> Black Stage
23:15 - 00:15 Epica--> Party Stage
00:45 - 01:45 Doro--> True Metal Stage
02:00 - 03:00 Amon Amarth--> Black Stage


Samstag 01. August 2009

13:00 - 14:00 Rage--> True Metal Stage
19:15 - 20:15 In Extremo--> Black Stage
19:15 - 20:15 Pain--> Party Stage
22:30 - 23:10 Turisas--> W.E.T. Stage / Headbangers Ballroom
23:00 - 00:30 Saxon--> True Metal Stage
00:45 - 01:45 Korpiklaani Party Stage
02:00 - 03:00 Subway To Sally True Metal Stage


Der Samstag Abend verspricht verdammt anstrengend zu werden :D. Leider ist mit In Flames und Epica eine Überschneidung dabei, die richtig schmerzt. Die Wahl wird wohl auf In Flames fallen. Der Samstag spielt uns und unserer bewährten "Samstag abend Camp abreiß und direkt nach dem Abschlusskonzert wech" Taktik schön in die Hand. Ich freue ich schon riesig :D.

cya @ Wacken --> rain or shine!

11. Juli 2009

[Druide] Neues vom 3.2 Patch

Hallo, es gibt wieder ein paar neue Dinge vom Testserver für Patch 3.2 zu Berichten. Leider nichtnur gutes, die Katzennerfs wurden bis jetzt nicht verändert, es sieht also so aus, als wenn die so live gehen werden. Auch für den Bären gibt es einen versteckten Nerf:
  • Beweglichkeit: Die erforderliche Höhe an Beweglichkeit pro Prozentsatz von Ausweichen wurde um 15% angehoben. Diese Änderung erforderte das geringfügige Rekalibrieren des Ausweichwertes, über den ein Spieler bei einer Beweglichkeit von 0 verfügt, so dass alle Spieler den Prozentsatz ihres Ausweichwerts geringfügig verändert sehen werden.
  • Ausweichwertung: Die erforderliche Höhe an Ausweichwertung pro Prozentsatz von Ausweichen wurde um 15% angehoben (vor abnehmender Wirkung). In Kombination mit anderen Änderungen werden die Ausweich- und die Parierwertung dadurch gleichermaßen wirksam, bevor irgendeine abnehmende Wirkung einsetzt.


Das hört sich zuerst mal nach verdammt viel an, aber ist es das wirklich? Schauen wir uns das ganze anhand meines Charakters an.

Hier die Stats, Raidbuffed (aus Rawr übernommen):

Health: 44327
Agility: 1766.52
Armor: 31252.05
Stamina: 3354
Dodge Rating: 221
Defense Rating: 187
Dodge: 50.872%
Miss: 7.825%
Avoidance PreDR: 71.804%
Avoidance PostDR: 58.697%
Total Mitigation: 88.435%

Ich verliere also 15% Beweglichkeit und Ausweichwertung, das sind bei mir dann 265 Beweglichkeit und 33.15 Ausweichwertung. Meine Avoidance (Gesamte Schadenreduzierung ) verringert dann before diminishing returns (= vor abnehmender Wirkung) wie folgt:


1/41.67 * 265 = 6.36
(1 Beweglichkeit = 0.023% Ausweichen (=1/41.67))

1/39.3 * 33.15 = 0.84
(1 Ausweichwertung = 0.025% Ausweichen (=1/39.3)

An der Stelle bitte unbedingt auch beachten das Ausweichwertung nicht Ausweichen entspricht!
Für mich ergeben sich dann vor den diminishing returns ein Ausweichverlust von etwa 7.2%. Was nach den diminishing returns ca 4% entspricht. Das nervt zwar, da wir im Gegensatz zu den anderen Tankklassen kein Schildblock oder Parieren haben, aber umwerfen wird und das noch lange nicht.


Jetzt noch die gute Nachricht für alle Druiden (die Deutsche WoW Homepage ist da mal wieder langsamer, darum nur auf Englisch):

Swift Flight Form: Druids who have acquired a mount able to go 310% flight speed will now also go that speed while in this form.
Heißt im Klartext, wenn man eine Flugmount mit 310% Fluggeschwindigkeit besitzt bekommt man die Flugform auch auf 310% hochgesetzt. Na wenn das mal nichts ist ;).

8. Juli 2009

[Insane] Der Wahnsinn hat ein Ende


Es ist vollbracht, endlich habe ich das Achievement " Insane in the Membrane " erledigt. In einem gewaltigen spielerischem und finaziellen Kraftakt habe ich die beiden verbleibenden Fraktionen Ravenholdt und Darkmoon Faire auf Ehrfürchtig gebracht. Ich glaube ich brauche erstmal Urlaub :).

Für die Ravenholdt Faction musste ich extra den Account meines Bruders aktivieren um auf seinen Schurken zugreifen zu können. Leider lässt sich nämlich ab 11999/12000 nurmehr durch das abgeben von 5 Heavy Junkbox jeweils 75 Rufpunkte generieren. Den Account habe ich leider viel zu früh aktiviert, so blieb mir vorgestern die Wahl den Account am 9.7 um einen weiteren Monat zu verlängern oder aber die 1405 Boxen noch zu Farmen bis zum Donnersttag morgen. Also habe ich mich hingesetzt und mal "eben" die Teile gefarmt (sowas blödes mache ich nie wieder :p). Egal, ich habe es geschaft, das ist alles was zählt.

Was den Dunkelmond Jahrmarkt betrifft, so stand ich vor der Wahl geschätzte 10 Millionen Schurken Kartenset abzugeben zu je 25 Rufpunkten oder 82 Epischen Sets zu je 350 Punkten. Nach den Anstrengungen der anderen Fraktionen entschloss ich mir hier für die einfacheren, aber auch teureren Weg. Mit den Karten im Gepäck bin ich also losgetigert zum abgeben.


Dummerweise sind die Kartensets aus WoW Classic und The Burning Crusade einzigartig, das hieß also dass ich einen Teil der Karten erst an meinen Auktionshaus Twink schicken musste bevor ich erneut ein Kartenset dieses Types abgeben dürfte. Zum Glück war der Jahrmarkt gerade vor Thunderbluff, der nächste Briefkasten stand in Ratchet. Passt ja wunderbar zum Achievement. Egal, nach 20min abegeben war ich auch beim Düsterbruch Jahrmarkt auf ehrfürchtig. Jetzt heißt es erstmal die ganzen Karten wieder zu Verkaufen, damit sich der Verlust möglichst gering hält.


Alles in allem ein Wahnsinns Achievment, ich kann mir kaum vorstellen das es momentan im Spiel ein anderes gibt das (als Einzelperson) schwieriger zu erlangen ist. Um es letztlich zu schaffen bedarf es enormen Ehrgeiz und auch Willenskraft, während des Farmen´s fragt man sich nichtnur einmal "Warum mache ich das überhaupt?" dann heißt es hart bleiben und einfach sein Ding durchziehen.



Ich denke mal wie man Dunkelmond Faktion Farmt habe ich schn im "Dunkelmondkrise"- Artikel näher beleuchtet, also bleibt nurnoch der Guide für Ravenholdt:

Bis zu 11999/12000 geht es sehr schnell, einfach in Durnholde Syndikate Mitglieder töten, die geben pro kill 5 Punkte. In Durnholde gibt sehr viele und die Respwanzeit liegt bei ein paar Sekunden wenn man erstmal genug gekillt hat.

Im Anschluss wird es dann um einiges mühsamer, wie schon oben erwähnt muss man Heavy Junkbox farmen um die Quest Junkboxes Needed abschließen zu können. Welche dann 75 Rufpunkte bringt. Also werden rein rechnerisch 1405 Boxen gebraucht um auf ehrfürchtig zu kommen. Ursprünglich dachte ich, man könnte die ganz normal farmen im Alterac Tal, aber schnell musste ich feststellen das nur Mobs in der Mine die Boxen dropen. Pro AV ergaben sich bei mir etwa 4-5 Boxen, da die Mine natürlich von andern Spielern eingenommen wurde und mir so der Mobs wegen fehlendem Respwan schnell ausgingen.

Durch Taschendiebstahl lassen sich die Teile viel besser besorgen, darum habe ich auch den Account meines Bruder für einen Monat aktiviert, um Level 55 Humanoide zu beklauen. Meine ersten Versuche führten mich nach Tyr´s Hand, dort allerdings funkten mir ständig andere Spieler dazwischen. Also Plan B, die untere Blackrockspitze, oder wie es mittlerweile heißt untere Schwarzfelsspitze. Dort dann lustig alle Humanoiden beklaut bis die 1405 Boxen zusammen gestohlen waren. Hier ein paar Allgemeine Tipps die das Leben vereinfachen:

  • Die Schurkenglyphe Pick Pocket
  • Das Addon Lootfilter kann nicht gewollten Loot direkt nach dem aufnehmen löschen
  • Den Schurken auf maximale Laufgeschwindigkeit skillen
  • Metagem/Schuhverzauberung für schnellere Laufen helfen ebenfalls
  • Schurken ebenfalls auf maximalen "Stealthlevel" skillen
  • Möglichst viel Platz im Inventar frei machen bevor man anfängt
Wenn man dann die ganzen Boxen gefarmt hat und in seinem Briefkasten "lagert" geh es an das abgeben. Vorab sollte man sich einen mobilen Briefkasten besorgen bzw jemanden der einen für euch aufstellt. Das Addon Auto Turnin kann euch die ganze "Annehm und Abgeb"-Klickerei abnehmen. Dazu müsst ihr allerdings noch eine kleine Modifikation in der AutoTurninGlobals.lua vornehmen. Und zwar müsst ihr folgenden Eintrag hinzufügen:
-- Ravenholdt Quest
"Junkboxes Needed",

Danach wird die Quest bei einem Rechtsklick auf den NPC direkt angenommen und abgeschlossen. Allerdings muss man die Questbelohnung, Dusksteel Throwing Knife von Hand löschen, da es einzigartig ist und sich per LootFilter leider nicht automatisch löschen lässt. Ich hab die 1405 Heavy Junkboxes mit 3 Briefkästen geschafft bei 96 freien Inventarplätzen.

Soviel zu meinem kurzen Ravenholdt Ehrfürchtig Guide, ich wünsch euch viel Glück, auf das euch die Motivation nicht verlässt ;)

27. Juni 2009

[Insane] Diremaul, never again

Hallo, es gibt neues von der Insane Front. Gestern ist es mir gelungen die Fraktionen des Steamwheedle Cartel, sowie die Shen´dralar auf Ehrfürchtig zu bringen. Ein hartes Stück Arbeit und wohl der schwierigste bzw Zeitintensivste Part des Insane Achievements. Bleiben also noch Ravenholdt und der Dunkelmond Jahrmarkt. Glücklicherweise habe ich mit diesen 5 Fraktionen auch noch die 40 voll gemacht und das entsprechende Achievement, sowie Titel bekommen.



Auch für diese Fraktionen werde ich euch ein "how to" liefern, um meine Erfahrungen zu teilen. Ich verlink hier alles auf Englisch, wer mit der Deutschen Version spielt kann oben rechts unter "Language" jeweils auf Deutsch umstellen.

Nachdem man es sich beim Kartell verschissen hat (siehe Piratday 2009) muss man insgesamt 84.001 Rufpunkte sammeln bis man Ehrfürchtig wird. Theoretisch könnte man bis Wohlwollend in Tanaris Südseepiraten töten. Dann aber gibt es nur noch die Quests The Gordok Ogre Suit (350 Punkte) und Free Knot! (75 Punkte) um halbwegs schnell auf Ehrfürchtig zu kommen. Beide Quests bekommt man im Düsterbruch und gibt sie auch dort ab. Das heißt man kann pro Stunde nur 5 mal 425 Rufpunkte bekommen. Ein weiterer wermutstropfen ist, dass der Schlüssel, den man braucht um Knot zu befreien ein Randomdrop ist, welcher von jedem Boss im Düsterbruch Nord mit einer 15%igen Chance dropt, von normalen Ogern mit 3%. Es kommt durchaus oft vor das man bei einem Run kein Glück hat und keinen Schlüssel bekommt.

Ich Empfehle von Anfang an direkt die Quests im Düsterbruch zu machen, da dort auch von allen Mobs sogenannte Buchbänder (Libram) dropen können, welche man für Ruf bei den Shen´dralar eintauschen kann. Somit bekommt man diese Fraktion mehr oder weniger bequem nebenher auf ehrfürchtig bzw nah daran.

Für die The Gordok Ogre Suit Quest sollte man sich direkt schonmal die nötigen Materialien aus dem Auktions Haus besorgen, so das man, wenn man ein Ogre Tannin hat, direkt die Quest abschließen kann. Bevor man überhaupt nach Düsterbruch reist, sollte man sich zunächst noch die Materialien für die Buchbandquests erfarmen.


Den Großteil der Ingredienzien, sowie die Buchbänder selber kann man sich ebenfalls im Auktions Haus kaufen (Allerdings darf man jeweils nur eines je Sorte mit sich führen). Leider benötigt man für alle 3 Buchbänder außerdem noch ein "Zutat" die beim Aufheben gebunden wird. Skin of Shadow gibt es in Scholomance. Frayed Abomination Stitching kann man sich in Stratholme besorgen. Und zum Schluss noch das größte übel: Blood of Heroes, welches man als Vorkommen in den westlichen und östlichen Pestländern findet. Um Blut von Helden zu finden Empfehle ich das Addon "Gatherer". Hier auch noch meine Gatherer Karte:



Wenn man alle benötigten Gegenstände hat um jedes Buchband (am besten mehrfach) abzugeben, geht es dann nach Düsterbruch Nord. (Kleiner Tip noch, vor der Instanz ist eine Arena, in der manchmal ein Boss steht, der die Orb of Deception dropt, ein nettes Spielzeug, das man aber auch für viel Gold verkaufen kann.) Dort angekommen zerlegt man dann Oger bis man den Schlüssel für die Fesseln oder ein Buchband findet. Sobald man eines der beiden gefunden hat lässt man alles stehen und liegen und gibt die Entsprechende Quest ab. Buchbänder werden werden im Stützpunkt der Shen´dralar abgegeben bei Lorekeeper Lydros, welcher auch die Quest vergibt. Die versteckte Basis ereicht man, indem man vom Instanzeneingang aus die erste Rampe nach unten auf eine Grünfläche nimmt und sich dann direkt nach links wendet. Dort geht eine weitere Rampe nach unten zu einer großen Tür. Hinter der Tür liegt ein langer Gang, der direkt zum Camp führt. In dem auch Repariert und Verkauft werden kann.

Wie schon oben erwähnt kann man pro Run maximal 425 Rufpunkte bekommen, was heißt man muss mindestens 198 Runs machen. Wobei 300 wohl realistischer sind. Alle die einen Menschen spielen dürfen sich über ihre Diplomaten Fähigkeit freuen und müssen entsprechend weniger machen.



Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen weiterhelfen und habe niemanden abgeschreckt ;).

24. Juni 2009

[Druide] T9 Setboni & Idol´s vom Testrealm geleakt

Servus, wie auf MMO Champion zu lesen ist, wurden die T9 Setboni für alle Klassen enthüllt. Für den Feral Druiden sieht es wie folgt aus:


Für den Bären dürfte der 2er Bonus ziemlich wertlos sein, der Cooldown vom Spot wird von 8 auf 6 Sekunden gesenkt. Wenn die neuen Bosse einen verringerten Cooldown nicht zwingend nötig machen, ist das ganze nutzlos. Für die Katze ist der die verlängerte Dauer von Rake ein "nice to have" aber weiß Gott auch kein muss.

Der 4er Bonus für den Bären hingegen ist einfach der Hammer, alle 60 Sekunden wird der einkommende Schaden um satte 30% reduziert, was dass fehlen eines "Schildwalls" endlich mal vernünftig ausgleichen würde. Die Katze bekommt 5% Crit auf Rip, da dieser DoT etwa 25% unseres Schadens ausmacht, sicherlich ein guter Bonus (keine Lust auf Mathe, es ist 3:12 in der früh :p).


Außerdem wurde eine Liste mit Relikten rausgegeben, die eine immense Überraschung darstellt:


Blizzard will hier ganz klar die Loottable verkleinen bzw Drops für eine breitere Masse an Spielern interessant machen. Und eins vorweg, man kann davon ausgehen das der Geschicklichkeitsprocc nur in Katzenform möglich ist. Dennoch, stellt dieses Idol alle bis jetzt im Spielbefindlichen in den Schatten, sowohl aus Bären, als auch aus Katzen sicht.

Mal sehen ob das ganze so bleibt, am Bären 2er Boni könnte Blizzard noch was drehen, ansonsten bin ich (vorerst) zufrieden ;). Wenn man jedoch zu den andern Klassen schielt, sieht man, dass sich die Setboni sehr ähneln, darum bleibt abzuwarten ob es nur Platzhalter sind und in wieweit da noch was geändert wird.


Edit: Ebenfalls auf MMO Champion kann man nun sämtliche T9 Sets ansehen sowie die kommenden Marken-Belohnungen.

19. Juni 2009

[Druide] Katzen Nerfs auf dem Testserver

Gestern Abend sind die Patchnotes für das aktuelle 3.2 PTR Build´s bekannt geworden. Sicherlich werden sich diese noch einigemale änderen, aber wir werden uns das dennoch näher anschauen.

Vorweg, für den Bären sind bis jetzt keinerleih Änderungen bekannt. Der Katze allerdings stehen wohl einige nerfs bevor. Hier der Auszug aus den Patchdetails:

  • Mangle: Ranks 4 and 5 base points reduced by about 11%. Scaling from attack power unchanged.
  • Rake: Ranks 6 and 7 base points on initial and periodic damage reduced by about 7%. Scaling from attack power unchanged.
  • Rip: Ranks 8 and 9 base points and points per combo point reduced by about 6%. Scaling from attack power unchanged.
  • Savage Defense: The animation for gaining this buff will no longer make the bear stand upright
  • Shred: Ranks 8 and 9 base points reduced by about 10%. Scaling from attack power unchanged.
  • Swipe (Cat): Percent of weapon damage done reduced from 260% to 250%.

  • Das ganze ist etwas komisch formuliert, ich denke es bedeutet, dass der statische Schadenbonus Verringert wird. Ich versuche das ganze mal anhand von Shred zu verdeutlichen.

    Schreddert das Ziel, verursacht 225% Schaden plus 742.5. Muss hinter dem Ziel sein. Gewährt 1 Combopunkt. Effekte, die den Blutungsschaden erhöhen, erhöhen auch den Schaden von 'Schreddern'

    Die 225% Basisschaden, die sich aus der Angriffskraft ergeben bleiben gleich, nur die 742,5 Bonusschaden werden um 10% gesenkt. Ausgehend von 1000 Basisschaden ergibt sich also folgende Rechnung:

    1000/100*225% + (742,5*0,90)=2918,25

    Zum vergleich, vor dem Nerf hätte Schreddern mit dem gleichen gear 2992,5 Schadenpunkte verursacht. Pro Anwendung macht diese Katze also 74,25 Schaden weniger. Die Änderungen an der anderen Angriffen sind genauso minimal, vorrausgesetzt ich interpretiere das ganze richtig.

    Nach Meinung der meisten Feral Druiden im EJ Forum beläuft sich der DPS Verlust einer Nax equipten Katze auf 1,8-2%. Je besser die Ausrüstung, desto kleiner wird die Prozentzahl.


    Stellt sich nun natürlich die Frage was das ganze den soll, sehr viel Text für einen minimalen DPS Verlust (immer vorrausgesetzt das die Interpretation stimmt). Reine Augenwicherei? Ich halte die Katze für eine der am schwersten spielbaren Damagedealern die es zur Zeit im Spiel gibt, man muss ständig Savge Roar oben halten, zwei DoT´s am laufen halten, die Rotation ist durch die Combopunkte überaus Variabel. Wer unter diesen Umständen höchst DPS fährt, tut dies mit Recht. Das einzige was die Katze in meinen Augen noch braucht ist ein Agro reduce.

    /discuss

    16. Juni 2009

    [Druide] Bär Tank Guide Teil 3 --> Glyphen und Gems

    Hallo liebe Freunde der gepflegten Bärenerotik und Willkommen zum Dritten und letztes Teil meines Bärenguides. Heute sehen wir uns die putzigen, kleinen Edelsteinchen sowie kaum zu entziffernte Glyphen näher an.

    Gems

    Die Edelsteine, die ein Bär nutzt haben sich im vergleich zu Naxxramas total verändert. So war es vor Ulduar üblich in fast alle Slots einfach den 16 Geschicklichkeits Gem zu stecken. Mit Ulduar hat sich das geändert, die Bosse dort schlagen viel härter zu, darum ist ein großer Pool an Lebenspunkten wichtiger geworden als der Rüstungs oder Ausweichwert. Im ganzen braucht man als Bär 3 Gems, je nach Farbe wären das:

    Rot: Shifting Twilight Opal
    Blau: Solid Sky Sapphire
    Gelb: Enduring Forest Emerald


    Da man meist nicht die vorgegebene Farbe Sockeln sollte, hier noch die goldene Regel, welcher Edelstein eingesetzt werden soll:


    Grundsätzlich setzt man immer den Ausdauerstein ein, vorrausgesetzt der Sockelbonus ist nicht ein plus auf Ausdauer oder Geschicklichkeit. Kann man über den Sockelbonus zusätzliche Ausdauer oder Geschicklichkeit bekommen, nutzt man die Gems der jeweilig benötigten Farbe.



    Glyphen


    Für den Bären gibt es insgesammt 5 relevante Glyphen:

    Berserk 5 Sekunden länger Mangle spamen.
    Frenzied Regeneration 20% mehr Heilung wenns brennt.
    Growl Veringert die Chance das ein Taunt in die Hose geht.
    Maul Der gleichnamige Angriff trifft 2 Ziele.
    Survival Instincts Mit Glyphe werden bei aktivierung des Talents die Lebenspunkte um satte 45% erhöht.


    Ich persönlich halte von der Growl Glyphe nicht sonderlich viel, ein ressist beim Spotten kommt einfach zu selten vor, um dafür eine Glyphe zu opfern. Ein zweiscneidiges Schwert hingegen ist die Maul Glyphe, auf der einen Seite weckt sie im Raid Sheeps, Eisfallen auf, auf der anderen Seite möchte ich sie beim AE Tanken nicht missen und beim solo farmen von Heroic Instanzen erstrecht nicht.

    Für Inschriftenkundler würde ich einfach Empfehlen Growl weg zu lassen und den rest so zu Übernehemen. Alle anderen sollten sich überlegen wie wichtig ihnen das Solo Farmen in Bärengestalt ist, bzw ob sie mit der Maulglyphe im Raid umgehen können. Berserk und Survival Instincts sind schlicht und einfach viel zugut um darauf zu verzichten --> must have.

    Somit schließe ich das letzte Kapitel meines Tankguides ab, in der Hoffnung dem einen oder anderen da draußen etwas geholfen zu haben. Wenn ihr euch halbwegs an die Guides haltet solltet ihr schon bald den Tankadinen und Defkriegern euren haarigen Bärenhinter im Aggrometer zeigen ;).

    15. Juni 2009

    [Insane] Dunkelmond Krise

    Grüße, ich hab mir in den Kopf gesetzt das Insane Achievement zu machen. Und kaum angefangen, kommt auch schon direkt ein Tiefpunkt. Der Dunkelmond Jahrmarkt gastiert ja zur Zeit in Elwynn Forest. Ich also am ersten Tag gleich mal hin und einige der unzähligen Sammelquests geholt.

    Für eine der Quests muss man 8 Dense Grinding Stones abgeben. Das Rohmaterial für diese hatte ich noch zu hunderten auf meinem Bankchar (vom Wintersaber Thorium farmen). Also ließ ich mir von einem Schmied direkt mal um die 700 bauen.

    Dummerweise kann man über die wiederholbaren Aufgaben einen maximalen Ruf von 2.000 Punkten in Freundlich bekommen. Da fehlen also noch 37.000 Punkte um Ehrfürchtig zu werden. Aber wie mach ich das wenn es keine Quests mehr gibt? Nach kurzer Recherche auf www.wowhead.com wurde klar das die restliche faction nur über das abgeben von Dunkelmond Kartensets möglich ist.

    Die epischen Kartensets von Burning Crusade und Wrath of the Lichking geben jeweils 350 Punkte. Die kleinen Kartensets, welche von Schriftenkundler während des levelns gebaut werden, geben jeweils 25 Punkte. Das heißt also im Klartext ich muss noch ganze 106 epische Kartensets oder gar 1480 von den kleinen Sets abgeben. Also alles in allem verdammt gute aussichten.

    Trotz intensiver finanzieller Bemühungen, gelang es mir lediglich 4.000/12.000. Heute ist der letzte Tag des Jahrmarktes, dann kann ich auf den nächsten in einem Monat warten.


    Zwei kleine Licht gibt es allerdings am Ende des Tunnels, die Schmuckstücke aus den epischen Kartensets sind nicht beim Aufheben gebunden, ich kann sie also weiterverkaufen, was meine Verluste etwas vermindert. Desweiteren kann man die kleinen Kartesets immer, also unabhängig vom Dunkelmond Jahrmarkt, abgeben.


    Nun, direkt am Anfang schon ein gewaltiger Dämpfer, ich werde mir jetzt erstmal überlegen ob ich weiterhin versuche den Erfolg Am Rande des Wahnsinns zu bekommen. Aber bis zum nächsten Dunkelmond Jahrmarkt hab ich ja noch ein paar Tage Zeit ;).