29. April 2009

Alles für die Katz

Moin, Ulduar geht heute in die dritte Woche, die Loottable´s dürften weitestgehend bekannt sein. Dank Dualspec darf nun auch ich mich mit einem zweiten Specc beschäftigen. Was macht man da als Bär? Natürlich, Eule oder Baum. Nur leider gibt es in meiner Gilde ca 50 Eulen mit dem Zweitspecc als Baum, sowie 100 Bäume mit dem Zweitspecc Eule. Außerdem noch eine Eule mit dem Zweitspecc Eule (AE)(drauf sollte ich besser nicht eingehen :p). Nungut, da es neben mir nurnoch einen weiteren Feral, sowie 1,5 Schurken gibt fällt meine Wahl (nach reiflicher Überlegung) auf das "Katz´erl". Die hälfte des Equipments hab ich ja eh schon, den rest sollte es ohne all zu großen DKP Aufwand erreichbar sein. Darum hier die Equipmentliste aus Ulduar. Aber vorneweg noch paar Stichpunkte zum Katz´erl


  • Neben AGI ist nun Armor Penetration der beste Stat für die Katze
  • Nachwievor gilt, hit rating und expertise rating muss ans cap, egal wie ;)
  • Der 2er Boni von T8 sollten mitgenommen werden.
  • Cat durid own´z





Waffe

1.
Dreambinder - 41037.7- Freya, Ulduar (Heroic-Hard)
2. Lotrafen, Spear of the Damned - 38581.8 - General Vezax, Ulduar (Heroic)
3. Twisted Visage - 37890.4 - XT-002 Deconstructor, Ulduar (Heroic)

Der Dreambinder ist dank Armor Penetration und zwei Sockeln weit vor den beiden anderen Waffen, 2x AC Penetration gems rein und freuen. Lotrafen in der Wertung knapp vor Twisted Visage aufgrund der Armor Penetration. Da aber im Vergleich zu Lotrafen, Twisted Visage wesentlich früher im Raidprogress zur Verfügung steht, kann man sich durchaus damit begnügen, der DPS Verlust sollte nicht gravierend sein. Als Verzauberung sollte als Optimum Berserker drauf.


Kopf

1. Mimiron's Flight Goggles - 7885.2 - Mimiron, Ulduar (Hard)
2. Conqueror's Nightsong Headguard - 7788.5 - Thorim / Emblem Vendor, Ulduar (Heroic)
3. Guise of the Midgard Serpent -
7564.2 - Thorim, Ulduar
4. Garona's Guise -7563.7 - Yogg-Saron, Ulduar (Heroic)
5. Valorous Nightsong Headguard - 7265.9- Mimiron, Ulduar

Hier kann man durchaus zum T8 Teil greifen, mit Armor Penetration sowie dem 2er Setbonus hat es die Nase vorne. Als Verzauberung sollte Arcanum of Torment drauf.


Neck

1. Pendulum of Infinity - 4786.1 - General Vezax, Ulduar (Heroic-Hard)
2. Seed of Budding Carnage - 4630.1 - Freya, Ulduar (Hard)
3. Broach of the Wailing Night - 4488.7 - Emblem of Conquest, Dalaran
4. Frigid Strength of Hodir - 4351.6 - Hodir, Ulduar (Heroic-Hard)
5.
Favor of the Dragon Queen - 4338.9 - Quest

Da Pendulum of Infinity momentan noch in weiter ferne ist ist, sollte man sich mit Seed of Budding Carnage oder, der sehr leicht über Marken zu bekommenden Broach of the Wailing Night begnügen.


Schultern

1. Shoulderpads of the Intruder - 6513.9 - Iron Council, Ulduar (Heroic-Hard)
2. Conqueror's Nightsong Shoulderpads - 5977.9 - Yogg-Saron, Ulduar (Heroic)
3. Shoulderpads of the Monolith - 5821.3 - Kologarn, Ulduar (Heroic)
4. Treacherous Shoulderpads - 5714 - XT-002 Deconstructor, Ulduar
5. Valorous Nightsong Shoulderpads - 5529.3 - Thorim, Ulduar

Wieder ein hardmode "best in slot", die nonheroic Items kommen allerdings schon überaschend na ran. Als Verzauberung kommt nur Greater Inscription of the Axe in Frage, außer natürlich man hat als Beruf Inschriftenkunde.


Umhang


1.
Drape of the Faceless General - 5343.5 - General Vezax, Ulduar (Hard)
2. Drape of Icy Intent - 4823.3 - Hodir, Ulduar (Heroic-Hard)
3. Drape of the Lithe - 4148.3 - Iron Council, Ulduar (Heroic)
4. Shawl of the Shattered Giant - 4040.4 - Kologarn, Ulduar
5. Drape of the Deadly Foe - 4007.1 - Kel'Thuzad, Naxxramas (Heroic)

Drape of the Faceless General bringt alles mit was wir wollen: AGI, Armor Penetration, 2 Gemslots --> passt! Als Enchant sollte man +22 Agility nehmen. Sollte sich unter uns cat durids ein Schneider finden, es gibt für den Umhang eine noch bessere Verzauberung ;).


Brust

1.
Embrace of the Gladiator - 8774.1 - Thorim, Ulduar (Heroic-Hard)
2. Winter's Icy Embrace - 8143 - Hodir, Ulduar (Heroic)
3. Chestguard of the Recluse - 7955.8 - Malygos, The Eye of Eternity (Heroic)
4. Conqueror's Nightsong Raiments - 7460.5 - Hodir / Emblem Vendor, Ulduar (Heroic)
5. Tunic of the Limber Stalker - 7032.6 - Freya, Ulduar

Überraschenderweise ist hier die T8 Brust weit abgeschlagen, sogar schlechter als ein Malygos drop. Embrace of the Gladiator besorgen, +10 auf alles drauf und gut is.


Armschienen

1. Fluxing Energy Coils - 4631.1 - XT-002 Deconstructor, Ulduar (Hard)
2. Mechanist's Bindings - 4173.1 - Flame Leviathan, Ulduar (Heroic)
3. Thrusting Bands - 3786.4 - Noth, Naxxramas (Heroic)
4. Wristwraps of the Cutthroat - 3779.1 - Emblem of Valor, Dalaran
5. Sinner's Bindings - 3728 - Maexxna, Naxxramas (Heroic)

Und wieder ein hardmode "best in slot" items, allerdings gibt es Platz Zwei direkt vom ersten Boss in Ulduar. Wer nicht zufällig Lederverarbeiter ist, knallt sich auf die Armschienen Greater Assault.


Handschuhe

1. Gloves of the Stonereaper - 6098.4 - Auriaya, Ulduar (Heroic)
2. Conqueror's Nightsong Handgrips - 5750.5 - Mimiron, Ulduar (Heroic)
3. Frosted Adroit Handguards - 5747.1 - Malygos, The Eye of Eternity (Heroic)
4. Gloves of the Blind Stalker - 5573 - Emblem of Conquest, Dalaran
5. Valorous Nightsong Handgrips - 5354.7 - Freya, Ulduar

Tja, auch wenn die T8 Handschuhe nicht best in slot sind, bietet es sich hier an, diese zu nehmen für den Setbonus. Als Enchant sollte man Crusher nehmen, oder falls noch nicht am cap, kann man hier auch Hit oder Expertiese Rating Verzaubern.


Gürtel

1. Soul-Devouring Cinch - 6650.1 - Yogg-Saron, Ulduar (Hard)
2. Relic Hunter's Cord - 5949.2 - Ulduar Trash, Ulduar (Heroic)
3. Death-warmed Belt - 5828.7 - Crafted
4. Belt of the Twilight Assassin - 5672.6 - Emblem of Conquest, Dalaran
5. Waistguard of the Creator - 5591.3 - Mimiron, Ulduar (Heroic)

Soul-Devouring Cinch dropt Yogg hardmode, also noch jede menge Zeit bis zu dem Gürtel. Da kann man nur hoffen das man mit den Randomdrops Glück hat. Death-warmed Belt bringt neben Klasse Stats schon 2 Sockel mit. Zuzüglich Gürtelschnalle kommt man somit auf sagenhafte 3 Sockel. Ein gutes Item das man sich auch einfach kaufen kann.


Hose

1. Legguards of Cunning Deception - 9179.4 - Yogg-Saron, Ulduar (Heroic)
2. Proto-hide Leggings - 7706.7 - Razorscale, Ulduar (Heroic)
3. Leggings of Wavering Shadow - 7698.1 - Emblem of Conquest, Dalaran
4. Leggings of the Honored - 7488.5 - Sartharion 2D, Obsidian Sanctum (Heroic)
5. Conqueror's Nightsong Legguards - 7442.8 - Freya, Ulduar (Heroic)

Hier ist die T8 Hose ganz weit hinten. Proto-hide Leggings ist ein guter Start und dropt direkt vom zweiten Boss in Ulduar. Legguards of Cunning Deception bläst dann alles weg und ist nichtmal ein harmode Item. Als Verzauberung kommt Icescale Leg Armor drauf.


Schuhe

1. Footpads of Silence - 6019.9 - Crafted
2. Runed Ironhide Boots - 5923 - Iron Council, Ulduar (Heroic)
3. Flamestalker Boots - 5751.5 - Ignis the Furnace Master, Ulduar (Heroic)
4. Treads of the Invader - 5258.1 - Razorscale, Ulduar
5. Dawnwalkers - 5064.8 - Anub'rekhan, Naxxramas (Heroic)

Footpads of Silence sind hier knapp die Gewinner. Das es sich hierbei um ein craftbares Item handelt ist in meinen Augen ein weiterer Pluspunkt. Hier ebenfalls Greater Assault drauf und freuen ;)


Ringe

1. Cindershard Ring - 4617.1 - Ignis the Furnace Master, Ulduar (Heroic)
2. Loop of the Agile - 4418.7 - Iron Council, Ulduar (Hard)
3. Metallic Loop of the Sufferer - 4155.2 - General Vezax, Ulduar (Heroic)
4. Godbane Signet - 4113.4 - Yogg-Saron, Ulduar (Heroic)
5. Band of Draconic Guile - 4082.9 - Razorscale, Ulduar

Cindershard Ring hat sich seinen Platz redlich verdient, agi, hit und pen drauf, was will man mehr? Die Enchanter unter uns hauen sich natürlich auf die Ringe noch Attackpower drauf.

Trinkets


1. Mjolnir Runestone - 4947 - Thorim, Ulduar (Hard)
2. Grim Toll - 4540.4 - Multiple Bosses, Naxxramas (Heroic)
3. Blood of the Old God - 4451.2 - Yogg-Saron, Ulduar (Heroic)
4. Darkmoon Card: Greatness - 4273.5 - Quest
3. Pyrite Infuser - 4083 - Flame Leviathan, Ulduar

Hier muss man die Wahl treffen ob man Mjolnir Runestone oder Grim Toll nimmt, beide zusammen gibt allerdings keinen Sinn, aber eines der beiden Schmuckstücke ist Pflicht. Welches? Wer noch nicht am Hicap ist nimmt Grim Toll ansonsten Mjolnir Runestone.


So, meine Gearliste für die Katze ist hiermit komplett. Großer Dank gilt an dieser Stelle meiner dämlichen Raidleitung, dadurch das ich den Abend mal wieder vor der Instanz sitzen dürfte, hab ich überhaupt erst die Zeit gefunden den ganzen Mist zusammen zu tragen und zu bewerten.

Für Anregungen, Anmerkungen, Kritik würde ich mich freuen, also immer raus damit ;)

28. April 2009

Wackinger Reloaded

Die Wacken Orga´s haben unter der Woche neue Info´s zu Mittelaltermarkt auf dem diesjährigen Open Air rausgerückt.

So wird es im Wikingerdorf neben den zu erwarteten spektakulären Showkämpfen auch Waffenkunde in einem Waffenmuseum (oder wohl eher Zelt). Desweiteren stehen auch Wettbewerbe wie Axt/Speer Werfen und Bogenschießen dem interessierten Metalhead zur Verfügung. Der Handwerkliche Aspekt der Wikingerkultur wird mit Schmieden, dem erstellen von Kettenhemden sowie Hornschnitzen ebenfalls ausreichend vertreten sein.


Im Ritterherrlager wird es mit 150 Rittern, Edelmännern, Knappen, Zofen, Bauern, Gauklern und Hübschlerinnen wohl ziemlich voll werden. Zum Rahmenprogramm des Ritterlagers gehören Tuniere, die nachgestellte
Schlacht von Worringen, Tanz, Sauf und Fressgelage (Lagerleben ;) ) sowie Bruchenball.

Nachdem ich mir unter dem Begriff Hübschlerin(nen) nichts vorstellen konnte hab ich google bemüht. Es handelt sich hierbei wohl um (Wander) Huren. Die Reaktion des durchschnittlichen WOA Besuchers auf solche Damen (bzw Darstellerinnen) kann ich mir lebhaft vorstellen. Interessant dürfte die Reaktion der Darstellerinnen auf die Open Air Besucher werden :P

23. April 2009

Wackinger

Nachdem Amon Amarth sich bereits mit Wikingerschiff und Wikingershoweinlage für das Wacken Open Air 2009 angekündigt hatten, haben sich die Veranstalter nicht Lumpen lassen. Der im letzten Jahr eingeführten Mittelaltermarkt wird dieses Jahr nichtnur ausgebaut, sondern um ein Wikingerdorf, Ritterlager sowie die dazugehörigen Highland Games erweitert

Wackinger

Neben den vielen Metalbands, Metal Market nun also auch noch ein umfangreicher Mittelaltermarkt. Ich schätze die meisten Metaler sehen das ähnlich wie ich und freuen sich schon auf wildes Baumstammwerfen, Showkämpfe, das eine oder anderer Horn voll Wikingerblut und Vodka Wassermelonen. Vielleicht sollte ich meinen Kendokram mitnehmen, evtl lässt sich der ein oder andere Ritter bzw. Wikinger zum Ji-Geiko (Trainingskampf) herrausfordern ;).

Ansonsten bleibt mir nurnoch zu sagen: 98 days until WOA. In diesem Sinne, skol Metalhead´z

Deathoak go´s Kendo

Anfang 2008 wuchs mehr und mehr der Wunsch in mir was in Richtung Kampfkunst zu machen. Darum beschäftigte ich mich auch intensiv mit dem Möglichkeiten die es in meiner Region gibt. Relativ schnell waren zwei Favoriten gefunden: Aikido und Kendo. Hier erstmal die Übersetzungen vom Japanischen ins Deutsche:
  • AI - verbinden, harmonisieren
  • KI - Lebensenergie/ Energie des Universums
  • DO - Weg

Also grob Übersetzt Weg der Harmonie


  • KEN - Schwert
  • DO - Weg

Weg des Schwertes




Nun ja, wer mich kennt weiß das es bei mir mit der Harmonie nicht weit her ist, also fällt Aikido erstmal weg :). Nein, ernsthaft, mir geht es da wohl wie den meisten Menschen, wenn ich sage, das ein Schwert eine geheimnisvolle Faszination auf mich ausübt. Ein gravierender Unterschied zwischen Kendo und Aikido ist die innere Einstellung. Während Aikido einen passiv, defensiven Einstellung hat (man wartet auf den Angriff des Gegners um seine Energie gegen ihn zu richten). Aggressiv, aktiv hingegen ist die Einstellung des Kendoka, eine echte Verteidigung gibt es in dem Sinne nicht.
Wer verteidigt, verpasst die Gelegenheit zum Angriff!



Die Entscheidung ist also gefallen, doch wegen längerer Krankheit komme ich erst ab Oktober dazu Regelmässig am Training teilzunehmen. Je tiefer ich in die Materie Kendo eintauche, desto ausgeklügelter, faszinierender und auch spiritueller wird es. Ich kann nur jedem Empfehlen, probiert es aus, es kann euer Leben verändert und es ist nie zu spät um damit anzufangen, weil es bei Kendo weniger auf Kraft ankommt, als vielmehr auf Technik und Erfahrung.


22. April 2009

Deathoak und MMO´s

Bevor es hier losgeht möchte ich erst kurz meinen MMO Biographie niederschreiben/tippen.

Mein erstes MMORPG war Ultima Online. Welches ich mir schon gut 5 Monate bevor ich überhaupt über einen Internetanschluss verfügte gekauft hatte. Ende 1999 war es dann endlich soweit, Internet, sogar ISDN. UO war natürlich schon längst installiert und müsste nur noch auf den neusten Stand gebracht werden um endlich in die Welt von Britannia abzutauchen.

Schon innerhalb der ersten Woche schloss ich mich der Gilde Protectors of Moonglow an (welcher ich (von 6 Monaten abgesehen) noch immer mehr oder weniger treu bin), welche auf dem Server Drachenfels beheimatet war.

Unter der Führung von Samantha bzw. Eric of Oz gab es jeweils Dienstags und Donnerstags in den Abendstunden so genannte "Events", bei denen man gemeinsam etwas unternahm. Zuweilen auch mit den Partnergilden Emerald Knights sowie Chamber of Warrior.

PoM Hauptquartier auf Moonglow

Bis Anfang 2001 lief das alles mehr oder weniger schön und nett vor sich hin bis ein Großteil der PoM zu Everquest abgewandert ist. In UO verblieben nunmehr 3 Leute (Gruß an Kane und Macao ;) ). Da sich die PoM Aktivitäten auf Sparflamme liefen hab ich mir nebenher ein paar Char´s hochgezogen zum PvP´n.

Mit meinem Mage bin ich dann dem Ultima Mage Project (UMP) beigetreten um mich intensiver mit PvP zu beschäftigen. Worte wie "moongatejumpern, housrunner, und gankern" waren Bezeichnent für diese Zeit. Wobei es durchaus auch anspruchsvolle Duellabende gab Monnglow Farm etc. Dennoch war mir das nicht genug und ich suchte nach neues interessanten Herausforderungen in der Welt von Ultima Online.

2002 war es soweit, zu mir drangen Sagen über epische PvP Schlachten auf Siege Perilous. Siege Perilous war der Hardcore PvP Server mit eigenem Ruleset:

  • Nur 1 Char pro Account
  • NPC´s kaufen nichts von Spielern
  • Kein Recall. Gaten nur außerhalb von Dungeons
  • Ab 75 Skillpunkten nur eine Steigerung von wenigen Punkten pro Tag
  • Keine Skillstrafe für Player Killer
  • Eigenes Factionsystem
  • beschisse Latenz von Deutschland aus ;)


Nach einer ersten "Sichtung" des Servers habe ich mich bei der Gilde "The Blackoak Brigands" beworben. TBB war eine PvP PK RPG Gilde, hört sich erstmal komisch an, war aber einfach nur genial. Kurz zu den selbst auferlegten Regeln bei TBB:

  • Keine Reittiere
  • Keine schwere Rüstung, nur Leder
  • Keine Waffen die nicht zum RPG Vorbild "Räuber" passt
  • Dementsprechend auch nur kleine Schilde erlaubt
  • Magier gab’s nur mit Absprache der Gildenleitung
  • Char´s muss den Nachnamen Blackoak tragen
  • RPG Pflicht Ingame
  • Blackoaks haben keinen eigenen Besitz, sie teilen alles untereinander
  • Erst jemanden Angreifen wenn man ihm die Möglichkeit gegeben hatte sich frei zukaufen
  • Der skill Hide war Pflicht


Auf dem Server wurde dann endlich "richtig" pvp´ed nicht mit Hochgezüchteten highend Char´s, sondern da das ausskillen ewig dauert traf man meist auf ähnlich schlecht bzw. mäßig equipte Spieler die verbissen um ihre spärliche Habe kämpfen. Wann immer man einem Spieler begegnete wusste man nicht ob er nun Freund oder Feind ist. Fast alle UO´ler auf Siege Perilous waren RPG´ler, so blieb das typische lol, rofl, owned, r0xx0r gelabber aus. Im gegenteil, da gabs Gilden wie ORC, deren Mitglieder alle orkische Namen hatte und in einem Orkcamp hinter Brit. hausten und sogar einen komischen englisch/orkisch Dialekt sprachen. Oder Undead, in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Ork´s welche sich für untot hielten. Die PvP Standards auf SP lagen außerdem um einiges höher.


Als Chris Blackoak habe ich dort viel Spaß gehabt, so manchen armen Tropf ausgeraubt und mir so manche Nacht um die Ohren geschlagen. Vielen Dank an Max und Emma die mir einiges über Disziplin beigebracht haben, TBB, sowie an die gesamte internationale Community von Siege Perlious, ihr wart die besten ;).





Anfang 2005 dann World of Warcraft. Anbruch eines neuen Zeitalters der MMORPG´s. Auf dem Server Gilneas gab es dann eine PoM Reunion von EQ und UO Membern. Nachdem was man so über die Klassen lesen konnte vorab entsprach der Shadowpriest am ehesten dem UO Mage, darum entschied ich mich also einen Human Priester zu spielen.

Als Shadowpriest hatte man es zwar meist nicht leicht, aber mit dem dicken Fell das ich mir auf SP angeeignet hatte und meiner allgemein ironischen Art hab ich mich durchgeschlagen, durch die BG´s sowie Raidinstanzen. Sehr zum Leidwesen der Hordler und meiner Raidleitung.




Anno 2006 dann hab von einem TBB Freund einen zweiten WoW Account übernommen und mich mit einigen Hardcore PvP Freunden auf den PvP Server Nera´Thor aufgemacht um auf Hordeseite einmal mehr nach neuen PvP Herrausforderungen zu suchen(Nachdem man uns auf Gilneas schon als alli Todesgruppe bezeichnete ;)). Außerdem waren die BG Wartezeiten von über einer Stunde auf Gilneas ein Zusatzmotivator. Also ruckzuck einen Undead Warlock erstellt und den ebenfalls wie auch den Priester auf Rang 11 hochgezockt.



Januar 2007 sind dann die Protectors of Moonglow geschlossen von Gilneas auf Tirion gewechselt, da immer mehr PvP´ler der Gilde auf PvP Server wie Nera´Thor abgetriftet sind/wären. Kurz nach dem Serverwechsel kam auch das erste WoW Addon The Burning Crusade. Für PoM beginnt nun eine schwere Zeit, neu und unbekannt auf Tirion, verlassen auch noch einige alte Hasen die Protectors of Moonglow. Darunter auch ich, der Priester landete auf Ebay, den Warlock Account behielt ich damals noch.

Nach einigen Woche reaktivierte ich meinen Account und spiele meinen Warlock auf 70 hoch. Anschließend transferierte ich den Hexer auf den Server Arthas, auf dem mein Bruder in einer kleinen Gilde namens Midgard zugange war, welcher ich mich auch anschloss. Gildenintern stieg ich relativ schnell auf, eine Raidallianz wurde gegründet und ich würde als Classleader Warlocks sowie DKP Team eingesetzt. Das ganze lief sehr Erfolgreich, in kürzester Zeit wurden SSC und The Eye bis auf die Endbosse gecleart. Doch dann spaltete sich unser Raidpartner von uns ab um eigenständig Raiden zu können. Midgard zerbrach mehr oder weniger daran. Drum packte ich mein Bündel.

Mit dem frischen Bündnisbruch im Rücken machte ich mich also wieder auf nach Tirion wo sich PoM mittlerweile wieder gefangen hatte, ein paar Veränderungen durchlebte und wieder halbwegs auf den Beinen war. Inspiriert von Ilan und Ygg entschloss ich mich einen Druiden zu leveln um später als Tank allen anderen die Show zu stehlen.

Mit Level 70 dann wieder zurück bei den Protectors of Moonglow ging es dann immer rasanter durch den TBC Content, SSC, The Eye, Black Temple und Mount Hyjal. Im November 2008 kam dann das 2 Addon raus, Wrath of the Lichking. Da ich mich in der Beta schon gut vorbereitet hatte, erreichte ich innerhalb von nur 3 Tage Level 80. 2 Stunden vor mir schaffte es ein anderer Allianz Druide auf 80, somit keine Achivments für den ersten Verlierer, also mich. Ich hätte mich sicherlich drüber gefreut erster zu sein, es sah auch über weite Strecken hinweg gut für mich aus. Aber Freitag abends stand ich vor der Wahl ins Kendotraining zu gehen oder weiter zu zocken. Die Wahl viel auf Kendo und dies bereue ich bis heute nicht :). Immerhin wurde der nächste PoM erst 1,5 Tage später 80.

Wotlk konnte mich bis jetzt immer nur Phasenweise begeistern, da mit Naxxramas eine alte Instanz noch mal verwurstelt wurde. Malygos und Sapphiron sind ja lediglich 10min. Raidinstanzen, darum stand nicht wirklich viel neues auf der Speisekarte. Mit Ulduar kam letzte Woche dann endlich die erste, in meinen Augen ernstzunehmende Raidinstanz in Wotlk. Mit Flame Leviathan, Razorscale und XT-002 haben wir für PoM verhältnisse schon einen recht guten start obwohl die Encounter als auch der Trash schon ziemlich knackig sind.


An dieser Stelle möchte ich vor allen, die den ganzen Text gelesen haben und nicht eingeschlafen sind meinen Hut ziehen, sowie viel Spaß auf meinem Blog wünschen.