22. April 2009

Deathoak und MMO´s

Bevor es hier losgeht möchte ich erst kurz meinen MMO Biographie niederschreiben/tippen.

Mein erstes MMORPG war Ultima Online. Welches ich mir schon gut 5 Monate bevor ich überhaupt über einen Internetanschluss verfügte gekauft hatte. Ende 1999 war es dann endlich soweit, Internet, sogar ISDN. UO war natürlich schon längst installiert und müsste nur noch auf den neusten Stand gebracht werden um endlich in die Welt von Britannia abzutauchen.

Schon innerhalb der ersten Woche schloss ich mich der Gilde Protectors of Moonglow an (welcher ich (von 6 Monaten abgesehen) noch immer mehr oder weniger treu bin), welche auf dem Server Drachenfels beheimatet war.

Unter der Führung von Samantha bzw. Eric of Oz gab es jeweils Dienstags und Donnerstags in den Abendstunden so genannte "Events", bei denen man gemeinsam etwas unternahm. Zuweilen auch mit den Partnergilden Emerald Knights sowie Chamber of Warrior.

PoM Hauptquartier auf Moonglow

Bis Anfang 2001 lief das alles mehr oder weniger schön und nett vor sich hin bis ein Großteil der PoM zu Everquest abgewandert ist. In UO verblieben nunmehr 3 Leute (Gruß an Kane und Macao ;) ). Da sich die PoM Aktivitäten auf Sparflamme liefen hab ich mir nebenher ein paar Char´s hochgezogen zum PvP´n.

Mit meinem Mage bin ich dann dem Ultima Mage Project (UMP) beigetreten um mich intensiver mit PvP zu beschäftigen. Worte wie "moongatejumpern, housrunner, und gankern" waren Bezeichnent für diese Zeit. Wobei es durchaus auch anspruchsvolle Duellabende gab Monnglow Farm etc. Dennoch war mir das nicht genug und ich suchte nach neues interessanten Herausforderungen in der Welt von Ultima Online.

2002 war es soweit, zu mir drangen Sagen über epische PvP Schlachten auf Siege Perilous. Siege Perilous war der Hardcore PvP Server mit eigenem Ruleset:

  • Nur 1 Char pro Account
  • NPC´s kaufen nichts von Spielern
  • Kein Recall. Gaten nur außerhalb von Dungeons
  • Ab 75 Skillpunkten nur eine Steigerung von wenigen Punkten pro Tag
  • Keine Skillstrafe für Player Killer
  • Eigenes Factionsystem
  • beschisse Latenz von Deutschland aus ;)


Nach einer ersten "Sichtung" des Servers habe ich mich bei der Gilde "The Blackoak Brigands" beworben. TBB war eine PvP PK RPG Gilde, hört sich erstmal komisch an, war aber einfach nur genial. Kurz zu den selbst auferlegten Regeln bei TBB:

  • Keine Reittiere
  • Keine schwere Rüstung, nur Leder
  • Keine Waffen die nicht zum RPG Vorbild "Räuber" passt
  • Dementsprechend auch nur kleine Schilde erlaubt
  • Magier gab’s nur mit Absprache der Gildenleitung
  • Char´s muss den Nachnamen Blackoak tragen
  • RPG Pflicht Ingame
  • Blackoaks haben keinen eigenen Besitz, sie teilen alles untereinander
  • Erst jemanden Angreifen wenn man ihm die Möglichkeit gegeben hatte sich frei zukaufen
  • Der skill Hide war Pflicht


Auf dem Server wurde dann endlich "richtig" pvp´ed nicht mit Hochgezüchteten highend Char´s, sondern da das ausskillen ewig dauert traf man meist auf ähnlich schlecht bzw. mäßig equipte Spieler die verbissen um ihre spärliche Habe kämpfen. Wann immer man einem Spieler begegnete wusste man nicht ob er nun Freund oder Feind ist. Fast alle UO´ler auf Siege Perilous waren RPG´ler, so blieb das typische lol, rofl, owned, r0xx0r gelabber aus. Im gegenteil, da gabs Gilden wie ORC, deren Mitglieder alle orkische Namen hatte und in einem Orkcamp hinter Brit. hausten und sogar einen komischen englisch/orkisch Dialekt sprachen. Oder Undead, in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Ork´s welche sich für untot hielten. Die PvP Standards auf SP lagen außerdem um einiges höher.


Als Chris Blackoak habe ich dort viel Spaß gehabt, so manchen armen Tropf ausgeraubt und mir so manche Nacht um die Ohren geschlagen. Vielen Dank an Max und Emma die mir einiges über Disziplin beigebracht haben, TBB, sowie an die gesamte internationale Community von Siege Perlious, ihr wart die besten ;).





Anfang 2005 dann World of Warcraft. Anbruch eines neuen Zeitalters der MMORPG´s. Auf dem Server Gilneas gab es dann eine PoM Reunion von EQ und UO Membern. Nachdem was man so über die Klassen lesen konnte vorab entsprach der Shadowpriest am ehesten dem UO Mage, darum entschied ich mich also einen Human Priester zu spielen.

Als Shadowpriest hatte man es zwar meist nicht leicht, aber mit dem dicken Fell das ich mir auf SP angeeignet hatte und meiner allgemein ironischen Art hab ich mich durchgeschlagen, durch die BG´s sowie Raidinstanzen. Sehr zum Leidwesen der Hordler und meiner Raidleitung.




Anno 2006 dann hab von einem TBB Freund einen zweiten WoW Account übernommen und mich mit einigen Hardcore PvP Freunden auf den PvP Server Nera´Thor aufgemacht um auf Hordeseite einmal mehr nach neuen PvP Herrausforderungen zu suchen(Nachdem man uns auf Gilneas schon als alli Todesgruppe bezeichnete ;)). Außerdem waren die BG Wartezeiten von über einer Stunde auf Gilneas ein Zusatzmotivator. Also ruckzuck einen Undead Warlock erstellt und den ebenfalls wie auch den Priester auf Rang 11 hochgezockt.



Januar 2007 sind dann die Protectors of Moonglow geschlossen von Gilneas auf Tirion gewechselt, da immer mehr PvP´ler der Gilde auf PvP Server wie Nera´Thor abgetriftet sind/wären. Kurz nach dem Serverwechsel kam auch das erste WoW Addon The Burning Crusade. Für PoM beginnt nun eine schwere Zeit, neu und unbekannt auf Tirion, verlassen auch noch einige alte Hasen die Protectors of Moonglow. Darunter auch ich, der Priester landete auf Ebay, den Warlock Account behielt ich damals noch.

Nach einigen Woche reaktivierte ich meinen Account und spiele meinen Warlock auf 70 hoch. Anschließend transferierte ich den Hexer auf den Server Arthas, auf dem mein Bruder in einer kleinen Gilde namens Midgard zugange war, welcher ich mich auch anschloss. Gildenintern stieg ich relativ schnell auf, eine Raidallianz wurde gegründet und ich würde als Classleader Warlocks sowie DKP Team eingesetzt. Das ganze lief sehr Erfolgreich, in kürzester Zeit wurden SSC und The Eye bis auf die Endbosse gecleart. Doch dann spaltete sich unser Raidpartner von uns ab um eigenständig Raiden zu können. Midgard zerbrach mehr oder weniger daran. Drum packte ich mein Bündel.

Mit dem frischen Bündnisbruch im Rücken machte ich mich also wieder auf nach Tirion wo sich PoM mittlerweile wieder gefangen hatte, ein paar Veränderungen durchlebte und wieder halbwegs auf den Beinen war. Inspiriert von Ilan und Ygg entschloss ich mich einen Druiden zu leveln um später als Tank allen anderen die Show zu stehlen.

Mit Level 70 dann wieder zurück bei den Protectors of Moonglow ging es dann immer rasanter durch den TBC Content, SSC, The Eye, Black Temple und Mount Hyjal. Im November 2008 kam dann das 2 Addon raus, Wrath of the Lichking. Da ich mich in der Beta schon gut vorbereitet hatte, erreichte ich innerhalb von nur 3 Tage Level 80. 2 Stunden vor mir schaffte es ein anderer Allianz Druide auf 80, somit keine Achivments für den ersten Verlierer, also mich. Ich hätte mich sicherlich drüber gefreut erster zu sein, es sah auch über weite Strecken hinweg gut für mich aus. Aber Freitag abends stand ich vor der Wahl ins Kendotraining zu gehen oder weiter zu zocken. Die Wahl viel auf Kendo und dies bereue ich bis heute nicht :). Immerhin wurde der nächste PoM erst 1,5 Tage später 80.

Wotlk konnte mich bis jetzt immer nur Phasenweise begeistern, da mit Naxxramas eine alte Instanz noch mal verwurstelt wurde. Malygos und Sapphiron sind ja lediglich 10min. Raidinstanzen, darum stand nicht wirklich viel neues auf der Speisekarte. Mit Ulduar kam letzte Woche dann endlich die erste, in meinen Augen ernstzunehmende Raidinstanz in Wotlk. Mit Flame Leviathan, Razorscale und XT-002 haben wir für PoM verhältnisse schon einen recht guten start obwohl die Encounter als auch der Trash schon ziemlich knackig sind.


An dieser Stelle möchte ich vor allen, die den ganzen Text gelesen haben und nicht eingeschlafen sind meinen Hut ziehen, sowie viel Spaß auf meinem Blog wünschen.

Kommentare:

  1. *zzzzz........zzzz..........zzzzzzzzz*

    =D

    Jo ne, is lesbar :p
    (Hab hier ja sonst nix zu tun...)

    AntwortenLöschen
  2. auf alle fälle hab ich gelernt große Blogeinträge nicht bei Raids zu tippen :p

    AntwortenLöschen
  3. die coolen Kids spielen nun übrigens Eve Online ;)

    AntwortenLöschen
  4. cool, ich hab vor ein paar tagen auch damit angefangen weil mich das konsequenz lose PvP in WoW nicht sonderlich anmacht. Welche corp? :)

    AntwortenLöschen