31. Januar 2010

Auf zu neuen Ufern

Grüße, wie in meinem letzten Beitrag geschrieben habe ich unser Wurmloch verlassen. Anfangs war das fliegen von lvl 4 Missionen ja noch ganz interessant mit dem T3 Cruiser. Aber nach 1-2 Wochen ist es doch eher unlustig. Von der Corpführung gab es mittlerweile auch ein Statment zur Zukunft: ein 0.0 System claimen und bewohnen. Hört sich gut an. Aber sehen wir uns mal meine Aktuelle Corp Ascent Network mal genauer an:

Aktuell sind noch 5 Leute mit jeweils 1-2 Accounts in ihr vertreten. Davon sind wiederum nur 2 Leute regelmässig Online und 2 Leute nachwievor in J- Viper. Ob die beides es ohne Selbstzerstörrung aus Viper rausschaffen glaube ich persönlich nichtmehr. Auf dieser Basis wird natürlich unser Ziel ein 0.0 System zu claimen nicht realisierbar sein. Und selbst wenn, kann das System dann problemlos von jeder 10 Manncorp eingenommen werden.

Leon unser Fürchtloser Anführer hat schon bekanntgegeben das er niemandem Böse ist wenn er sich nach einer anderen Corp umsieht. Da in den nächsten sowieso Star Trek Online rauskommt werde ich erstmal weiter in der Corp bleiben und mal für 30 Tage in STO reinsehen.

Mit dem Gedanken im Hinterkopf 0.0 Space zu claimen / einer 0.0 Corp beizutreten habe ich mich dann auch mal aufgemacht 0.0 Erfahrung zu sammeln. Und wo geht das besser als in Providence, wo man eine NRDS ( Not Red, Don´t Shoot) Politik betreibt (im Gegensatz zu den meisten anderen Gegenden wo die dort wohnhaften Allianzen eine klare "Not Blue, Shoot it" Einstellung verfolgen).

Netterweise ist Providence sehr schnell von meiner Heimat Amarr zu erreichen (CVA, eine der Holderallianzen betreibt sogar pro Amarr RPG --> Amarr Victor!). Nach einer kleinen Erkundungstour in der Covert Ops beschloss ich meinen Ausgangsbasis komplett nach Providence, genauer gesagt in den von Steel beherrschten Bereich zu verlegen. Dort ist es halbwegs ruhig im Local und mit Ratten und Complexen fliegen verdient man ganz gut, obwohl man Dockinggebühren zahlt wenn man an einer Station "fest macht". So ist das halt, wer einen sicheren Hafen will muss Zahlen :).

Interessanterweise sind die Holderallianzen von Providence kurz nach meiner Ankunft (nein, hatte mit mir nichts zutun ;) ) ihren Nachbarn, der Allianz Against ALL Authorities in den Rücken gefallen, welche selber gerade einen Angriffskrieg gegen den Goon Swarm führt. Soweit ich das in den Politikforen verfolgen konnte, haben die Providenceholder damit ihren Status als Schweiz von EVE verloren ( Proividence hat soweit ich das verstanden habe zuvor noch nie andere Powerblocks angegriffen um seine Grenzen zu erweitern und würde darum auch nie von anderen Allianzen ernsthaft angegriffen).

Leider haben sich die Holder Allianzen damit wohl etwas aus dem Fenster gelehnt, -A- hat innerhalbs kürzester Zeit zurückgeschlagen und hat mittlerweile sogar Fuss in Providence selber gefasst. Am 28.1.2010 kam es in D-GTMI zu einem Kampf an dem insgesamt 1600 Leute beteiligt gewessen sein sollen. Leider verlief er nicht sonderlich gut für die Holder.

Killboard -A-

Wie man dem Killboard entnehmen kann sind dort 549 Schiff von Providence gefallen und nur 14 von -A-. Nach aussagen aller beteiligter Lag es unter anderem daran das der Server völlig überlastet war, was zu masiven Lag´s bei den Angreifern ( =Provi). Leider ein schwerer Schlag für die Holder, da -A- jetzt eine eigene Station in Providence besitzt. Welche dann auch direkt " God forgives, AAA Does Not" genannt wurde. Ich wünsche den Holder, welche sogesehen ja auch meine "Schutzherren" sind alles Gute im weiteren verlauf dieses Krieges. Nicht zuletzt auch aus Eigennutz da ich sonst mein ganzes Zeug wieder zurück ins Highsec schaffen müsste :p.


Aber zurück zu meiner Wenigkeit, auch wenn es im den Steelsystemen verhältnissmässig ruhig ist, sind doch viele Spieler unten an der Providence/ Catch Grenze gebunden was dazu führt das sich öfter mal "Gesocks" verirrt auf der Suche nach ein paar schnellen Kills. Ich selber konnte bis jetzt keine PvP Erfahrung sammeln. Mich hat es bis jetzt immer nur erwischt in Schiffen die sich nicht zur wehr setzen konnten, beim Miner/ Gas abbauen oder auch einmal in einer Scanfrig.

Killboard Chris Blackoak (Battleclinic)


Aber mittlerweile ist es etwas anders, ich verdiene nichtmehr meine ISK mit AFK Gas/Erz abbauen sondern mit aktiven Pew Pew beim ratten. So auch am 17.1.2010. Ich bin gemütlich in einem Belt, hab gerade das letzte Battleship geschreddert als eine Inderceptor in den Belt warpt und direkt mich aufschaltet. Sekunden später war ich auch schon gescrambled (verhindert das wegwarpen) und die Ceptor auf 2Km an mir dran (man sind die schnell). Desweiteren kommt ein zweites Schiff reingewarpt auf 30 Km und lockt mich ebenfalls. Zu dem Warcramble gesellt sich noch ein Targetpainter der es leichter macht mich zu treffen. Ich komme nicht weg, werde von 2 Spielern und noch 2-3 NPC Frigs beschossen.

Panik. Der incoming Damage rauscht nur so durch, Schiffsschilde sind fast weg, gleich Tanke ich auf Armor. Wenn ich hier platze verliere ich 600-700 Millionen ISK für mein Schiff, sowie ein Subsystemskill für den T3 Cruiser wird von 5 auf 4 zurückgesetzt (= 5,5 Tage Skillzeit). Was tun? Aussteigen und wenigstens den 5er Skill Retten? Meine Hände werden schwitzig, der ganze Körper fühlt sich heiß an. Ich werde nicht nach 30 Sekunden wieder am Friedhof wiederbelebt und kann weitermachen als wäre nichts gewessen, hier geht es um die Arbeit von Tagen, ach was, von Wochen. So ein Gefühl hatte ich schon seit den guten alten Ultima Online Tagen nichtmehr.

Doch was sehe ich da, der Faction Armor Repairer läuft, die insgesamt 5 Schiffe brechen nichtmal ansatzweise durch meinen Tank ( 84% Omnitank sei dank). Ok, ich kann das hier überleben, Weber, Energie Vampir sowie die Waffen auf die Interceptor. Bringt natürlich garnichts, jetzt umkreist sie mich nichtmehr mit 2500 km/sec sondern nurnoch mit 1750km/sec. Immeroch zu schnell für meine Waffen... .

Aber wir haben ja noch meinen anderen Feund auf 30km Entfernung. Mit den langen Linsen liegt er genau in der optimal Range. Dann mal los. Erste Salve, 450 Schaden, nicht schlecht, sein Schild ist schon auf etwa 30%. Verdammt, was fliegt er? Armor oder Schild Tank? Muss endlich mal die ganzen Schiffe lernen... . Nächste Salve, knapp 400 Schaden, er ist auf 80% Armor. Ich Repariere immernoch mehr Schaden als reinkommt. Sieht gut aus. Mein aktuelle Target tank schon auf Struktur, noch eine, evtl. auch zwei Salven, dann ist er zerstört. Woosch, er ist rausgewarpt --> Fuck! Evtl verzieht sich die Interceptor jetzt und ich bin Save. Die Linsen für den Laser schnell auf Nahkampf gewechselt und im Local ein "You may want leave now" eingetippt.

Die Interceptor hat sich irgendwie an einem Asteroiden verkeilt und das auf 4km Range bei einer Geschwindigkeit von weit unter 100 Km/Sec --> beste Vorrausetzungen für meine Laser.
3-4 Salven später habe ich meinen ersten Spielerkill in EVE. Meine Hände sind trocken, mir ist angenehm warm. Ich durchstöbere die überreste meines "Opfers" nehme wir was ich brauchen kann und warpe auf einen nahegelegenen Savespot, wo ich mein Cloaking Device aktiviere. In aller Ruhe sehe ich mir meine Killmail an und poste sieh auf Battleclinic.

Längst verdrängte Erinnerungen an "epische" Fights in Ultima Online werden wach. Ich will wieder mehr davon. Der skillplan für den Marauder wird kurzerhand über den Haufen geworfen und ein neuer für Stealthbomber wird entworfen. Noch 38 Tage, um einiges Schneller als der T2 Large Laser Marauder Plan. Also abdafür.

Kommentare:

  1. Sehr schöner Eintrag *kribbel* :D

    Evtl. können wir ingame mal reden, wobei mir einfällt dass ich sowieso noch was von dir wollte >:)

    AntwortenLöschen
  2. ja, klar, werde mich mal wieder im a-net channel blicken lassen :)

    AntwortenLöschen
  3. Sauber Freak!

    Wirklich eine sehr geile Aktion. Das macht fast Lust selbst mal anzuspielen. Fast so spannend wie meine aktuelle Bahn-Lektüre.

    Gruß!
    der Landor

    AntwortenLöschen