7. Februar 2010

Star Trek Online --> Engage!!!

Servus, heute lasse ich mich etwas über Star Trek Online aus. Ich habe mir das Game einen Tag nach Release gekauft. Direkt morgens um 10:00 im Media Markt meiner Wahl. Im Anschluss war ich noch ein paar andere Sachen einkaufen und kam so gegen 11:30 heim.

Natürlich gleich installiert, es gibt ja sicherlich schon was zu Patchen. Und wie es das gibt, direkt mal 1GB und das bei etwa 50kb/sec. Also erstmal einen Film eingelgt... . Irgendwann gegen Abend war es dann soweit, fertig gepachted. Also los gehts, einen Charakter erstellen. Die erste böse Falle ist die Erstellung des selbigen. Nicht etwa weil es da schon mit Bugs losgeht, sondern weil man wirklich Stunden damit verbringen kann das Aussehen und die Uniform seines Alter Ego zu planen.


Nach längerem hin und her habe ich dann endlich einen Charakter erstellt, Engsin Deathoak, von einer nicht näher spezifizierten Alienrasse. Wie man schon an der roten Uniform erkennen kann ist Deathoak ein Taktischer Offizier im Dienst der Sternenflotte.

Wärend des Angriffes der Borg auf das Vegas System ist D´oak kurzerhand zum Interims- Captain der U.S.S. Khitomer aufgestiegen. Nach der mehr oder weniger erfolgereichen Abwehr der Borginvasion durch die Sternenflotte wurde Oak zum Lieutenant befördert und bekam die Kontrolle über sein eigenes Schiff, die U.S.S. Zanshin. Neben der normalen Standartcrew wurde ausserdem ein Wissenschafts Offizer (frisch von der Akademie) auf die Zanshin abkommandiert. Wie sich bei den ersten Aussenmissionen herrausstellte ist der gute eher weniger hilfreich (hat während der Kämpfe in seiner überaus spannenden Bahn-Lektüre gelesen --> renamed: Landor).



Wenn ich Star Trek Online mit einem Wort beschreiben müsste, ich würde wohl "nochmal" wählen. Nochmal Patchen, nochmal die Mission machen, nochmal die Sternenflotte rufen (Anzeigebug bei den einzelnen Personen, man muss öfter mal durchprobieren), nochmal von einem Powerlevelservice / Goldspamer abgequatscht worden, etc .

Deathoak + Offiziere (der blaue ist Landor :p )


Das STO bietet ein interessantes neues Konzept, sozusagen eine Mischung aus EVE Online (Weltraum pew pew) und Word of Warcraft (Bodenmissionen mit verschiedenen Zielen). Die Missionen sind bis jetzt eine angenehem Mischung aus Weltraumschlachten, Bodenmissionen (einfache Killquest, Sammelquests, "use object"-quests) sowie eine Kombination aus beiden.

Dennoch hätten dem Spiel noch 1-2 Monate open Betatests gut getan. Ständig begegnet man irgendwelche Bugs, so habe ich zum Beispiel eine Mission 7 mal wiederholt bis sie als erfolgreich gewertet wurde (obwohl sie im Missionsgebiet selber als abgeschlossen galt wurde sie beim verlassen wieder als offen angegeben und ich konnte nicht abgeben). Wie weiter oben schon angegeben vergeht eigentlich kein Tag/Downtime ohne neuen Patch. Wie die meisten MMO´s ist auch Star Trek Online nur zum Teil lokalisiert, so begegnet man im Spiel immer wieder NPC´s wie einen eben noch deutsch ansprechen, sich dann aber plötzlich nurnoch in Englisch verständigen möchten. Wobei das genaugenommen mein Fehler ist, ich könnte ja auch gleich die Englische Version installiern, steige ja idR sowieso nach kurzer Zeit um :p.

Trotz den zahlreichen Bugs ist Star Trek Online ein Spiel mit großem Potential, nicht zuletzt wegen der großen Star Trek Fangemeinde, die ordentlich Geld in die Kasse von Cryptic spülen wird (welches hoffentlich wieder ins Spiel gesteckt wird). Ich werde auf alle Fälle den ersten Monat ausnutzen solange ich in EVE noch enstpannt nebenher skillen kann.

Server müsste bald wieder da sein, darum Ende ich an dieser Stelle zu ehren von Jean-Luc Picard mit einem "Make it so!" und einem Bild von meinem "Klingonen" Char Death0ak.

1 Kommentar:

  1. Ja da fühle ich mich doch geehrt! Ich finde ich bin soweit in guter Gesselschaft:
    Commander Spock höchstpersönlich war unter anderem wissenschaftlicher Offizier auf der USS Enterprise.
    Auf der USS Enterprise-D dann wurde die Rolle von Data übernommen.
    Auf Deep Space 9 war es Jadzia Dax. Auch die geht ganz gut ab finde ich. Ich meine mich an Folgen zu erinnern in denen sie ganz gut Typen verprügelt.
    Nur die komische Tussi auf der Voyager ist bischen ne Niederlage, aber komm! Bei einem weiblichen Captain, einem dunkelhäutigen Vulkanier und einem holographischen Doktor liegt die doch voll im Schnitt...

    Wieder sehr gelacht!
    Gruß!
    der Landor

    AntwortenLöschen